Logo FRANKFURT.de

Amt für Bau und Immobilien (ABI)

Logo Amt für Bau und Immobilien © Stadt Frankfurt am Main

Aktuell

Dr. Simon und Stadtrat Schneider

1. November 2017 - Start des Amtes für Bau und Immobilien

Das Amt für Bau und Immobilien hat seine Arbeit aufgenommen und ist für alle städtischen Bedarfsträger der zentrale Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen.

Die Stadt im Blick lautet der Titel des Jahresberichtes 2015/2016, © Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main

Aktueller Jahresbericht liegt vor

Bericht zum öffentliches Bauen in Frankfurt in den Jahren 2015/2016

Historisches Museum, Visualisierung des nördlichen Baukörpers mit öffentlichem Platz, © LRO Architekten

Neubauten Historisches Museum

Museumsneubauten fertig gestellt - feierliche Übergabe an den Bauherrn im Mai 2017

Ansicht_Altstadt Frankfurt mit Skyline, © Jochen Ditschler, Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Unsere Aufgaben

Die Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung der Stadt Frankfurt am Main ist für das Bauen und Betreiben eines umfangreichen Gebäude- und Grundstücksbestands verantwortlich. Er umfasst etwa 3.500 städtische Gebäude und 44.000 Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt rund 98 Mio. Quadratmetern.

Mit dem Amt für Bau und Immobilien wird eine Einheit geschaffen, die für alle städtischen Bedarfsträger als der eine zentrale Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen fungiert. Daneben wird mit der Zusammenführung der baufachlich-technischen und immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung die Grundlage für ein ganzheitliches, über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie ausgerichtetes Handeln in der Konzeption, der Planung, dem Bau und schließlich in der Bewirtschaftung sichergestellt.

Das eigene Qualitätsmanagement sorgt vor diesem Hintergrund für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung aller Prozesse und Aufgaben des ABI.

Das Amt gliedert sich in die Fachabteilungen Zentrale Dienste (25.1), Objektmanagement (25.2), Immobilienmanagement (25.3), Infrastrukturelles Facility Management (25.4) Hochbau und Technik (25.5) und Zentrale Technische Dienste (25.6) mit den folgenden Aufgabenbereichen:

  • Zentrale Dienste
    Im Fachbereich werden die klassischen querschnittsorientierten Aufgaben für die Gesamtorganisation und ihre Fachbereiche wahrgenommen.
  • Objektmanagement
    Der Fachbereich ist der zentrale Ansprechpartner für die städtischen Immobiliennutzer über alle Lebenszyklusphasen der Immobilie hinweg. Das Objektmanagement verantwortet die wirtschaftlich-administrative Steuerung der Immobilien. In den Lebenszyklusphasen Konzeption, Planung und Baudurchführung übernimmt das Objektmanagement die Bauherrenrolle und bedient sich bei der Umsetzung der Baumaßnahmen der Leistungen des Fachbereiches Hochbau und Technik als Dienstleister. Um die Aufgaben der Betreuung in der Betriebs- und Nutzungsphase eng am Objektbetrieb und den zu betreuenden Nutzern organisieren zu können, verfügt das Objektmanagement über eigene Kräfte mit baufachlich-technischem Sachverstand (Technisches Objektmanagement).
  • Immobilienmanagement
    Der Fachbereich Immobilienmanagement spiegelt in großen Teilen die Aufgabenstellungen des bisherigen Liegenschaftsamtes wider. Im Immo-bilienmanagement sind alle Aufgaben in Bezug auf die Führung des Nachweises des städtischen Grundvermögens, des An- und Verkaufs von Grundstücken und Gebäuden, der An- und Vermietung resp. der Überlassung von Gebäuden und Flächen, der Begründung, Führung und Beendigung von Erbbaurechtsverhältnissen sowie die Objektbuchhaltung verortet.
  • Infrastrukturelles Facility Management
    In diesem Fachbereich wird die infrastrukturelle Betreuung des Immobilienbestandes der Stadt Frankfurt am Main wie die Reinigung der Gebäude, Gebäudesicherheit, aber auch Leistungen rund um den Winterdienst, die Grünpflege, die Entsorgung sowie von Umzügen zentral organisiert und operativ umgesetzt.
  • Hochbau und Technik
    Dieser Fachbereich ist für die Aufgaben der baufachlich-technischen Betreuung von Maßnahmen in den Lebenszyklusphasen der Konzeption, Planung und Errichtung zuständig. Der Fachbereich übernimmt schwerpunktmäßig die Aufgaben des Projektmanagements (Projektleitung und Projektsteuerung). Er ist baufachlich-technischer Berater für das Objektmanagement (als ABI interner Maßnahmenträger) und für die fachlichen Bedarfsträger in der Frühphase des Projekts. Nach Genehmigung der Maßnahme übernimmt der Fachbereich die Aufgabe des baufachlichen Bauherren und führt die Maßnahme in eigener Verantwortung, aber in enger Abstimmung mit dem Objektmanagement und dem Immobiliennutzer, durch.
  • Zentrale Technische Dienste
    Der Fachbereich nimmt baufach-technische Aufgaben wahr, die sowohl für das Technische Objektmanagement (im Fachbereich Objektmanagement) in der Lebenszyklusphase Betrieb und Nutzung als auch für den Fachbereich Hochbau und Technik in der Lebenszyklusphase Konzeption, Planung, Errichtung sowie Sanierung/ Modernisierung von Bedeutung sind.
    Zu den Aufgabenfeldern des Fachbereichs zählen u. a. die Ausschreibung und Vergabe von Architekten- und Ingenieurverträgen, die Kosten- und Terminplanung sowie die Baukostenerfassung, das Energiemanagement sowie die Gebäudesicherheit und Sonderbauprüfung.
Adresse

Logo Amt für Bau und Immobilien © Stadt Frankfurt am Main

Amt für Bau und Immobilien (ABI)
Gutleutstraße 7-11
60329 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 42500 Telefon Service-Desk
E-Mail: Link-Iconinfo.amt25 [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconwww.abi.frankfurt.de