Logo FRANKFURT.de

Antikorruptionsreferat

Korruption gedeiht am besten dort, wo für potenzielle Täter das Aufdeckungsrisiko gering und die Verlockung groß ist, das heißt: wo Verfahrenssicherheit und Kontrollmechanismen leicht zu überwinden sind. Mit dem Strafgesetzbuch kann man aber durchaus auch arglos – etwa wegen unzureichender Kenntnis der einschlägigen Vorschriften - in Konflikt geraten.

Die Stadt Frankfurt am Main hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, dieses Problem dauerhaft und mit aller Kraft zu bekämpfen: Bereits seit Ende der achtziger Jahre besteht hier in unterschiedlichen Organisationsstrukturen eine zentrale Einheit – das heutige Antikorruptionsreferat - als Anlaufstelle für alle in diesem Zusammenhang anfallenden Erfordernisse und Anliegen. Seine Zuständigkeit erstreckt sich auf den Bereich der gesamten Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Es ist Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für andere öffentliche Verwaltungen, Ermittlungsbehörden und die eigenen Beschäftigten.

Das zentrale Antikorruptionsreferat arbeitet ausschließlich sachbezogen. Seine wesentlichen Aufgaben bestehen darin,

Dienstleistungen / Aufgaben

  • im Rahmen seiner Aufklärungsfunktion allen Hinweisen auf mögliche korruptive Handlungen nachzugehen und die erforderlichen Schritte einzuleiten sowie
  • im Rahmen seiner Vorsorgefunktion das umfangreiche Antikorruptionsmodell der Stadt auszubauen und stetig zu optimieren.
Adresse

Antikorruptionsreferat
im 3. OG, Zimmer 314 - 316
Rottweiler Straße 18
60327 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 49206
Telefax: +49 (0)69 212 30746
E-Mail: Link-Iconanti.korruption [At] stadt-frankfurt [Punkt] de

Anfahrtsbeschreibung
ab Hauptbahnhof mit Buslinie 33 bis Rottweiler Platz