Logo FRANKFURT.de

23.02.2016

Veranstaltung: AGFW und Energiereferat veranstalten Städtekongress am 20. + 21. April 2016

Fernwärme als tragende Säule für die Umsetzung der Energiewende in den Städten Europas – Internationaler Städtekongress im Rahmen der EnEff-Messe des AGFW „District Energy in Cities“

Die Energiewende und die Energie- und Klimaschutzziele stehen seit dem Klimagipfel in Paris noch mehr im Fokus der Politik. Die energieeffiziente Stadt besitzt mittlerweile, vor allem im Hinblick auf die gesetzten Klimaschutzziele, eine zentrale Bedeutung in der Stadtpolitik und -planung.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Thema Wärmewende in der Stadt. Die langfristigen Ziele und der Weg dorthin werden in dem zweitägigen Kongress skizziert. Den Konzepten müssen nun konkrete Projekte folgen. Ein erster Schritt ist eine integrierte Klima-, Energie- und Stadtentwicklungsstrategie, die dem Thema Wärme und der dazugehörigen Infrastruktur den angemessenen Stellenwert einräumt.

Der Kongress liefert Antworten auf die folgenden Fragen:

• Welche Bedeutung kann die Fernwärme bei der Umsetzung der Energiewende spielen?
• Wie kann eine verstärkte Integration der erneuerbaren Energien in die Fernwärmesysteme aussehen?
• Kann eine Stadt oder ein Stadtteil zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie/Wärme versorgt werden?
• Wie lassen sich eine Flexibilisierung der Systeme und die Senkung des Energieverbrauchs realisieren?
• Wer sind dabei wichtige Hauptakteure? Welche Strategien und Maßnahmen sind umzusetzen?
• Welche Förderungen können sinnvoll genutzt werden?

Im Rahmen des internationalen Kongresses zeigen Vertreter europäischer Städte wie sie mit konkreten Projekten, die bereits umgesetzt werden, diese Problemstellungen angehen und lösen. Weitere Informationen und Anmeldung zum Kongress:

Kongressprogramm: http://www.eneff-messe.de/programm/internationaler-staedtekongress/#c4171

Anmeldung unter: http://www.eneff-messe.de/besucher/anmeldung