Logo FRANKFURT.de

Energiereferat

Aktuell

Beratungssituation auf dem Museumsuferfest 2015

Viele Beratungsgespräche auf dem Museumsuferfest 2015

Das Energiesparhaus zog auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher des Museumsuferfestes 2015 an. An einer Wand mit LED-Leuchten informierten sich die Bürgerinnen und Bürger über...

Logo Klimagourmet

Klimagourmet-Woche 2015

Vom 10. bis 20. September dreht sich in und um Frankfurt alles um regionale und saisonale, vegane und vegetarische Ernährung, Bio und Fair Trade. Denn das macht nicht nur Spaß und schmeckt,...

Das Schaubild zeigt die Einsparungen in den Bereichen Co2 und Strom, die die 65 Unternehmen und Institutionen des Projekts Ökoprofit erzielt haben.

Ökoprofit: Jetzt anmelden für Projektrunde 2016

Bewerbungsstart für Ökoprofit-Einsteigerrunde 2016. Interessierten Unternehmen und Institutionen bieten sich wieder Chancen, ihre betriebliche Umweltbilanz zu verbessern.

Claim Masterplan 100 % Klimaschutz

Klima-Fahrplan für die Green City

Frankfurt am Main kann sich bis zum Jahr 2050 vollständig mit erneuerbaren Energien versorgen und die klimaschädlichen CO2-Emissionen gegenüber 1990 um mindestens 95 Prozent senken. Auch...

Logo 25 Jahre Klimaschutz

25 Jahre Klimaschutz in Frankfurt am Main

Das Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main hat seit seiner Gründung vor 25 Jahren zahlreiche Projekte und Maßnahmen für den Klimaschutz in Frankfurt am Main umgesetzt und vorangetrieben....

Logo Stadtwandeln

Energiereferat fördert STADTWANDELN in Frankfurt am Main

Das Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main unterstützt das Projekt „Stadtwandeln“ im Rahmen seiner Maßnahmen für den „Masterplan 100 % Klimaschutz“. Stadtwandeln ist eine...

Klimaschutz in Frankfurt

Das Energiereferat wurde 1990 als kommunale Energie- und Klimaschutzagentur gegründet und ist direkt dem Umweltdezernat unterstellt. Das Energiereferat versteht sich als Partner und Impulsgeber rund um das Thema Klimaschutz. Aufgabe des Energiereferats ist die Erstellung und Umsetzung sowie Fortschreibung des Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Frankfurt am Main. Darüber hinaus unterstützt das Energiereferat Menschen und Unternehmen in Frankfurt dabei, in Sachen Klimaschutz verantwortlich zu handeln und steht ihnen mit Expertenrat für Projekte des Klimaschutzes als Ansprechpartner zur Verfügung: Angefangen bei Tipps zum Stromsparen in Haushalten über Beratungsangebote für Bauherren und Architekten bis hin zu Programmen für den Einstieg in das betriebliche Umweltmanagement.

Seit 2013 ist Frankfurt am Main eine von bundesweit 19 Kommunen, die im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative einen Masterplan zur Umsetzung der Energiewende vor Ort erarbeiten. Dieser Prozess wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert.

Frankfurt am Main hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2050 soll der Energieverbrauch halbiert und der verbleibende Bedarf mit erneuerbaren Energien aus dem Stadtgebiet und der Region gedeckt werden.

Das Energiereferat ist Gründungsmitglied des Klima-Bündnisses. Darüber hinaus arbeitet das Energiereferat bei zahlreichen Projekten eng mit lokalen Partnern zusammen

Neue Anschrift des Energiereferats

Energiereferat
Adam-Riese-Straße 25
60327 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 39193
Telefax: +49 (0)69 212 39472
E-Mail: Link-Iconenergiereferat [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.energiereferat.stadt-frankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung
S-Bahn-Station Galluswarte (S-Bahn-Linien S3, 4, 5 und 6)
U-Bahn-Station Hauptbahnhof (U-Bahn-Linien U4, 5)
Straßenbahn-Haltestelle Speyerer Straße oder Galluswarte (Linien 11, 12)
Bus-Haltestelle Galluswarte (Buslinie 52)

Für die Anreise mit dem PKW ist zu beachten, dass die Zufahrt zur Adam-Riese-Straße 25 über die Mainzer Landstraße erfolgen muss. Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der rechten Seite zum Download.