Logo FRANKFURT.de

Grüne-Soße-Denkmal

Sieben Kräuter kommen in die Grüne Soße - und sieben Gewächshäuser stehen in den Oberräder Kräuterfeldern. Jedes leuchtet in einem anderen Grün, passend zu jeweils genau einem der sieben Kräuter.
Das Objekt soll übrigens Deutschlands erstes Denkmal für ein Nationalgericht sein!

Bei Einbruch der Dunkelheit sieht es besonders beeindruckend aus, denn dann gibt es ein "Nachglühen".
Von Olga Schulz stammt das originelle Kunstwerk im GrünGürtel, finanziert hat es der Regionalpark RheinMain SüdWest.

Inzwischen waren die Scheiben etwas verblasst und das Kunstwerk wurde saniert.

Zur Einweihung in frischem Grün wird eingeladen am
Freitag, dem 25. Mai 2018 um 11:00 Uhr.

Standort
Oberrad, Kochstraße, Ecke Speckgasse, am Rande der Kräuterfelder.

Anfahrt
Mit der Straßenbahnlinie 16 bis Haltestelle "Balduinstraße", dann rund 30 Meter Richtung Main gehen, rechts in die Kochstraße abbiegen
und dieser etwa 200 Meter bis zum Grüne-Soße-Denkmal folgen.