Logo FRANKFURT.de

30.06.2017

Hochbauamt legt Jahresbericht 2015/ 2016 vor

Die Stadt im Blick lautet der Titel des Jahresberichtes 2015/2016, © Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Die Stadt in den Blick nimmt der aktuelle Jahresbericht 2015/2016 des Frankfurter Hochbauamtes.
Die stark wachsende Stadt muss nicht nur den baulichen Unterhalt einer Vielzahl öffentlicher Bauten sicherstellen, sondern auch für den Ausbau sozialer und kultureller Infrastruktur sorgen. Beispielhaft für die Bauaufgaben des Hochbauamtes stehen im Jahresbericht fünf „Leuchtturm-Projekte“: die Ludwig-Weber-Schule, die Innenrestaurierung der St. Leonhardskirche, die Pinguin-Freianlage im Zoo, die Dahlmannschule sowie die sechs neuen Modulbau-Kitas. Bildreiche Reportagen und Interviews gewähren Einblicke in die tägliche Arbeit des Hochbauamtes und der Bauherren sowie in den Alltag der Menschen, die diese Gebäude nutzen.


Der Bericht legt das Augenmerk dabei auf den Abstimmungsprozess,in dem eine Architektur hoher und dauerhafter Qualität entwickelt wird, die das städtebauliche Gefüge und seine architektonischen Werte erhält und um gute Baukultur ergänzt. Auch standardisierte Lösungen sind eine zeitgemäße Antwort auf die drängenden Versorgungsprobleme der Stadt mit schulischer und vorschulischer Infrastruktur. Mittels modularer Bauweise konnten binnen Jahresfrist sechs neue Kitas im Stadtgebiet an die Nutzer übergeben werden. Ebenfalls in Holzmodulbauweise entstand binnen kurzer Zeit eine Zwischenlösung im Schulbau: An der Ludwig-Weber-Schule wurde ein solider und sehr ansprechender provisorischer Schulbau aus Modulen entwickelt, der die Zeit bis zur Fertigstellung der komplett neuen Grundschule bei hoher Zufriedenheit der Nutzer überbrückt. Die Sicherung der wertvollen historischen Bausubstanz Frankfurts ist ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des Hochbauamtes. Dombaumeister Robert Sommer steht im Kapitel St. Leonhardskirche im Mittelpunkt und berichtet über die aufwendige und spannende Innensanierung der kostbar ausgestatteten Altstadt-Kirche.

Bezugsadresse

Inhalte / Content

Logo Hochbauamt, © Stadt Frankfurt am Main

Hochbauamt
Gerbermühlstraße 48
60594 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 33269
Telefax: +49 (0)69 212 37851
E-Mail: Link-Iconhochbauamt [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconwww.hochbauamt.stadt-frankfurt.de