Logo FRANKFURT.de

Projekt Dom/ Römer

Das Dom-Römer-Areal wird neu geordnet

Im Zuge des Abrisses des Alten Technischen Rathauses bestand bei den Verantwortlichen Unklarheit darüber, in wieweit in dem neu zu bebauenden Bereich Hebungen/ Setzungen des Geländes durch das Wegfallen der großen Gebäudemassen stattfinden werden. Insbesondere wurden Beeinträchtigungen bei der direkt unter dem Gebäude liegenden U-Bahn-Trasse befürchtet. Aus diesem Grunde wurde das Stadtvermessungsamt im Oktober 2009 von der Dom Römer GmbH mit den vermessungstechnischen Kontrollmessungen beauftragt.

   © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Um ein gesichertes Höhennetz als Referenz zu haben, wurde im Rahmen der sog. Nullmessung eine Anschlussmessung bis zur Stabilzone Sachsenhäuser Warte durchgeführt. Ebenfalls in die Nullmessung einbezogen wurde ein Nivellement im erweiterten Projektbereich (äußerer Kern). Dieser Bereich wird durch die Berliner Straße, die Domstraße, die Saalgasse und den Römerberg begrenzt.

Der eigentliche Projektbereich (innerer Kern) umfasst das Alte Technische Rathaus, die Tiefgarage und die U-Bahn-Station "Dom/ Römer". Insgesamt wurden mit dem Auftraggeber ca. 370 Messpunkte festgelegt, die in einem 4-Wochen-Turnus vermessungstechnisch überwacht werden.

  © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Ab Januar 2010 wurden die Setzungsmessungen auf die Bereiche der U-Bahn-Röhren ausgedehnt (weitere 350 Punkte). Aufgrund der Verkehrszeiten der U4/ U5 ist die Durchführung dieser Messungen nur nachts (von 1 Uhr bis 4 Uhr) möglich. Durch den gleichzeitigen Einsatz von 2 Messtrupps ist das Stadtvermessungsamt in der Lage, alle 350 Punkte innerhalb dieses Zeitfensters zu beobachten.


Nachdem in einigen Teilen des Messgebiets Hebungen bis zu einem vorher definierten Grenzwert festgestellt wurden, entschloss sich der Auftraggeber, ab Oktober 2010 den Mess-Rhythmus von 4 Wochen auf 14 Tage zu verkürzen. Nachdem durch die Messungen keine wesentlichen Veränderungen mehr festgestellt wurden, wurde der Mess-Rhythmus wieder auf 4 Wochen, seit 2013 sogar auf 8 Wochen ausgedehnt.

Ansprechpartner
 
Link-IconAxel Schubert
Telefon:+49 (0)69 212 30662
Telefax:+49 (0)69 212 97 40513
E-Mail:Link-Iconaxel.schubert [At] stadt-frankfurt [Punkt] de