Logo FRANKFURT.de

Senkrechtluftbilder/Orthofotos

Auch in diesem Jahr wurden die Veränderungen des Stadtbilds in Luftbildern dokumentiert. Anders als in den Vorjahren, in denen die Luftbildaufnahmen im Frühjahr erfolgten, fanden die Befliegungen dieses Jahr am Sonntag, 11. Juni 2017 und am Donnerstag, 6. Juli 2017 statt. Aufgrund dieser späten Flugtermine zeigen die neuen Luftbilder wie grün die Stadt Frankfurt trotz vieler Neubaugebiete ist.

Doch nicht nur die späten Befliegungstermine versprechen besondere Einblicke. Zum ersten Mal setzte das Bildflugunternehmen Aerowest aus Dortmund eine vollkommen neue Aufnahmetechnik ein: Eine Multi-Perspektiv-Kamera ermöglichte die simultane Aufnahme hochwertiger Senkrechtluftbilder, sogenannter Orthofotos, mit 8 cm Bodenauflösung sowie detailreicher Schrägluftbilder aller vier Himmelsrichtungen. So entstanden erstmalig zum gleichen Zeitpunkt flächendeckende Senkrecht- und Schrägluftbilder des gesamten Stadtgebiets.

Die aktuellen Luftbilder finden Sie im Portal GeoInfo Frankfurt http://geoinfo.frankfurt.de/karten/luftbilder.html

Die Befliegung fand in Kooperation mit der Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM) statt.

Die Senkrechtluftbilder bzw. Orthofotos liegen seit dem Jahr 2000 in digitaler Form im Stadtvermessungsamt vor. Sie können diese in der detailreichen Bodenauflösung von 8 bzw. 10 cm erwerben. Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne zu den bekannten Öffnungszeiten die Ansprechpartner im Geo-Service-Center.

Befliegungszeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für eine Befliegung ist im Allgemeinen Ende März, weil dann in der Regel kein Schnee mehr liegt. Auch sind die Bäume dann noch ohne Blätter, denn eine unbelaubte Befliegung zeigt wesentlich mehr Details am Boden. Weiterhin ist bei der Befliegung darauf zu achten, dass die Sonne relativ hoch steht, damit die Schatten in den Straßenschluchten nicht allzu groß sind. Am Tag des Bildflugs darf sich keine Wolke über dem Stadtgebiet von Frankfurt befinden. Die Flugsicherung am Flughafen Rhein-Main muss die Luftbild-Befliegung genehmigen, da das Bildflugzeug aufgrund der geringen Flughöhe massiv in den Verkehr der startenden und landenden Flugzeuge am Flughafen Rhein-Main eingreift.

Was sind Orthofotos?

Orthofotos sind entzerrte, lagerichtige Luftbilder, die sich besonders gut für Übersichts- und Planungszwecke sowie zur Überlagerung von Bestandsdaten eignen.

Wie werden Orthofotos hergestellt?

Im Zuge einer Senkrechtbefliegung wird das Stadtgebiet in parallel verlaufenden Flugstreifen lückenlos erfasst. Die digital vorliegenden Luftbilder werden anschließend auf der Grundlage eines Höhenmodells pixelweise entzerrt. Das Ergebnis ist ein Rasterbild, das im Gegensatz zur Originalaufnahme (uneinheitlicher Maßstab aufgrund der Zentralperspektive der Aufnahme, Schwankung/Kippung des Flugzeugs während der Aufnahme, Höhenunterschiede im Gelände) in allen Teilen lagerichtig ist und somit einen festen Maßstab besitzt.

Ansprechpartner
 
Link-IconGeo-Service-Center Stadtvermessungsamt
Telefon:+49 (0)69 212 33326
Telefax:+49 (0)69 212 97 31248
E-Mail:Link-IconGeo-Service-Center.stadtvermessungsamt [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Link-IconManfred Dirlam
Telefon:+49 (0)69 212 40070
E-Mail:Link-Iconmanfred.dirlam [At] stadt-frankfurt [Punkt] de