Logo FRANKFURT.de

Ausbildung der Vermessungstechniker/-innen

Die zentrale Ausbildungsstelle des Stadtvermessungsamtes befindet sich in der Abteilung Vermessung. Ab 2015 werden die Auszubildenden im Zuge ihrer 3-jährigen Lehrzeit Aufgaben und Tätigkeiten aller Fachabteilungen des Stadtvermessungsamtes kennenlernen.

Zur städtebaulichen Entwicklung und Gestaltung der Stadt Frankfurt stellt die Vermessung wichtige geometrische Informati­onen über unsere Lebensräume zur Verfügung. Mit modernen Instrumenten wie z. B. GPS-Geräten oder Laserscanner werden Straßen, Gebäude und Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet gemessen. Die Ergebnisse werden zu maßstäblichen CAD-Zeichnungen aufbereitet und dienen u. a. dem geografi­schen
Informationssystem (Basis-GIS) des Stadtvermessungsamtes. Das Eigentum an Grundstücken wird durch vermessungstechnische Arbeiten an Grenzsteinen und Gebäuden erfasst und im Liegen­schaftskataster verwaltet.

Aufgabe der Vermessung ist es ebenfalls, objektiv den Wert von Grundstücken, Gebäuden und Rechten zu ermitteln. Was in diesem Beruf gefragt ist, liegt auf der Hand: Ein gesundes Verhältnis zu Zahlen, Spaß an moderner Technik im Innen- und Außendienst und die Bereitschaft, sich immer wieder neuen Auf­gaben zu stellen. Für die Berufsausbildung ist neben dem Interesse an der Mathematik und dem Umgang mit Koordinaten die Aufgeschlossenheit gegenüber der Datenverarbeitung wichtig. Die Vermessungsarbeiten erfordern ein hohes Maß an sorgfälti­gem, genauem und selbstständigen Handeln. Wer hiermit keine Schwierigkeiten hat und es angenehm findet, ab und zu im Freien zu arbeiten, hat hier die Chance, seine Fähigkeiten zu entwickeln.

Ausführliche Informationen zu dem Bewerbungsverfahren finden Sie über den Link in der rechten Spalte.

Ansprechpartner
 
Link-IconStefan Ruß
Telefon:+49 (0)69 212 45252
Telefax:+49 (0)69 212 97 40513
E-Mail:Link-Iconstefan.russ [At] stadt-frankfurt [Punkt] de