Logo FRANKFURT.de

Schule und Gesundheit in Frankfurt am Main



ISBN: 978-3-941782-24-2


Titelseite Bericht Rebstockschule © Gesundheitsamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Die Viktoria-Luise-Schule (ehemals Rebstockschule)

In der Viktoria-Luise-Schule (ehemals Rebstockschule) wurden in den letzten Wochen und Monaten aufgrund der von manchen Eltern beklagten gesundheitlichen Beschwerden ihrer Kinder umfangreiche Recherchen angestellt und umfangreiche Raumluftmessungen sowie weitere Untersuchungen auf PAK, PCB, Pestizide, Isozyanate, Asbest, Feinstaub und Schimmel vorgenommen.

Die Ergebnisse dieser Recherchen und Messungen werden in diesem Bericht ausführlich dargelegt. Sie werden ergänzt um Angaben aus
Stellungnahmen des Ausschusses Innenraumluftrichtwerte oder von früheren Messungen in anderen Frankfurter Schulen.

Im Anhang werden sämtliche Untersuchungsberichte des beauftragten Labors im Original dokumentiert, damit jeder Leser, jede Leserin sich selbst ein Bild machen kann.

Erfreulicherweise wurden in der Viktoria-Luise-Schule bei der Untersuchung auf mehrere Hundert Stoffe in keinem einzigen Fall Überschreitungen von umweltmedizinisch-toxikologisch abgeleiteten Richtwerten gefunden. Alle gesundheitlich-toxikologisch abgeleiteten Richtwerte waren weit unterschritten.

Auch wurden der Stadt keine Befunde von Nutzerinnen oder Nutzern des Gebäudes vorgelegt, die einen belastbaren Zusammenhang zur Schule aufzeigen konnten.

Die vom Gesundheitsamt gemessenen Kohlendioxidwerte - bei laufender Lüftungsanlage im Winter und unter Fensterlüftung im Sommer – zeigen eine sehr gute Raumluftqualität in der Viktoria-Luise-Schule auf, die deutlich besser ist als in den vielen früheren Untersuchungen des Gesundheitsamtes in sowohl in konventioneller Bauart als auch im Passivhausstandard errichteten Schulen.

Den Bericht können Sie nebenstehend im PDF-Format herunterladen.

Ansprechpartner
 
Link-IconProf. Dr. Ursel Heudorf
E-Mail:Link-Iconursel.heudorf [At] stadt-frankfurt [Punkt] de