Logo FRANKFURT.de

Feinstaub und Gesundheit

Über Feinstaub in der Luft wird derzeit viel diskutiert. Nachdem die EU die Grenzwerte für Feinstaub in der Außenluft abgesenkt hat, muss dies auf Landes- und kommunaler Ebene umgesetzt werden. Die Einhaltung der Werte bereitet in vielen Kommunen erhebliche Probleme, und Grenzwertüberschreitungen sind nach wie vor häufig.

Aus umweltmedizinischer Sicht ist eine Reduzierung der Feinstaubbelastung vordringlich, denn nach den Erfolgen der Luftreinhaltemaßnahmen der vergangenen Jahr(zehnt)e ist der Feinstaub nun die umweltmedizinische Noxe Nr. 1 der Außenluft.

In der Rubrik weitere Infos finden Sie Links zu aktuellen Werten der Feinstaubbelastung in Hessen und in Deutschland, sowie Links zu umweltmedizinischen Informationen, einschließlich der umweltmedizinischen Informationen zu Feinstaub aus dem Gesundheitsamt der Stadt.

In Frankfurt am Main ist ab Oktober 2008 eine Umweltzone zur Verringerung der Partikelimmissionen (Feinstaub) eingerichtet worden, um die Grenzwerte nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) einzuhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie über den Link Umweltzone Frankfurt ebenfalls in der Rubrik weitere Infos.