Logo FRANKFURT.de

Aktion Saubere Hände

Die Weltgesundheitsorganisation hat 2006 die Verbesserung der Händehygiene/Händedesinfektion als eines der fünf wichtigsten Ziele zur Erhöhung der Patientensicherheit bezeichnet und eine weltweite Kampagne zur Verbesserung der Händedesinfektion in medizinischen Einrichtungen gestartet: „Clean care is safer care“. In Deutschland wird diese Kampagne mit der „Aktion Saubere Hände“ (ASH) umgesetzt. Auf Betreiben des Gesundheitamtes nehmen seit 2008 alle Frankfurter Krankenhäuser an der Aktion Saubere Hände teil.

Die Einrichtungen verpflichten sich, in verschiedenen Kampagnen zur Verbesserung der Hände-desinfektion beizutragen und melden jährlich den Händedesinfektions-mittelverbrauch an das Gesundheitsamt und die Aktion Saubere Hände.

Aktion sauber Hände - Altenwohnheime
Dieses Bild vergrößern.

Im Jahr 2009 regte das Gesundheitsamt an, dass die Aktion Saubere Hände auch in den Altenpflegeheimen der Stadt eingeführt wird. 34 der Heime machen mit und arbeiten an der Verbesserung der Händehygiene in ihren Einrichtungen (Fortbildungen, Aktionstage, Messung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs etc.).

Weitere Informationen und Ergebnisse finden Sie in den Jahresberichten der Abteilung und in folgenden Publikationen:

  • Heudorf U, Stark S.:
    Umsetzung der Händehygiene in Frankfurter Kliniken. Hygiene und Medizin 2009; 34: 12-18.

  • Heudorf U.:
    Verbesserung der Händehygiene im Krankenhaus – Was kann das Gesundheitsamt tun? Gesundheitswesen 2008; 70: 415-417.



Stand: August 2017