Logo FRANKFURT.de

Benötigte Unterlagen für das Standesamt

Grundlage für die Beurkundung der Geburt Ihres Kindes ist in der Regel die Geburtsanzeige. Diese wird im Krankenhaus ausgefüllt und enthält die genaue Geburtszeit und den Geburtsort des Kindes. Außerdem werden die persönlichen Daten der Eltern sowie Vor- und Familienname des Kindes in die Anzeige aufgenommen.

Folgende Unterlagen werden vom Standesamt zur Ausstellung der Geburtsurkunden benötigt:

Wenn Sie verheiratet sind:

  • Nachweis über die Eheschließung im Original (beglaubigte Abschrift vom Eheregister mit Hinweisen, beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch, Heiratsurkunde ggf. mit deutscher Übersetzung)
  • Nachweis über die Geburtsregistrierung (Kopie der Geburtsurkunden oder Abstammungsurkunden ggf. mit deutscher Übersetzung, beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch)
  • ggf. Nachweis über eine Namensänderung im Original (Erklärung beim Standesamt I in Berlin über die Führung eines Ehenamens, Registrierschein, Namensänderung bei Einbürgerung)
  • formlose Erklärung der Eltern zum Vor- und Familiennamen des Kindes
  • Kopie des gültigen Personalausweises oder Reisepasses beider Elternteile ggf. mit Aufenthaltstitel

Wenn Sie nicht miteinander verheiratet sind:

  • formlose Erklärung der Eltern zum Vor- und Familiennamen des Kindes
  • Kopie des gültigen Personalausweises oder Reisepasses beider Elternteile ggf. mit Aufenthaltstitel
  • Vaterschaftsanerkennung und Zustimmungserklärung der Mutter im Original
  • Soll das Kind den Familiennamen des Vaters erhalten?
    Namenserteilung beim Standesamt oder
    Sorgeerklärung beim Jugendamt

und zusätzlich bei:

ledige Mutter / lediger Vater:

  • Nachweis über die Geburt im Original (Abstammungsurkunde oder Geburtsurkunde ggf. mit deutscher Übersetzung)

geschiedene Mutter / geschiedener Vater:

  • Nachweis über die Eheschließung im Original (beglaubigte Abschrift vom Eheregister mit Hinweisen, beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch, Heiratsurkunde ggf. mit deutscher Übersetzung)
  • Original rechtkräftiges Scheidungsurteil ggf. mit deutscher Übersetzung
  • Nachweis über die Geburt im Originale (Abstammungsurkunde oder Geburtsurkunde ggf. mit deutscher Übersetzung)

verwitwete Mutter / verwitweter Vater:

  • Nachweis über die Eheschließung (beglaubigte Abschrift vom Eheregister mit Hinweisen, beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch, Heiratsurkunde ggf. mit deutscher Übersetzung)
  • Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten ggf. mit deutscher Übersetzung

Diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie dient lediglich dazu, die am häufigsten vorkommenden Fallkonstellationen darzustellen. Im Einzelfall können durchaus noch weitere Unterlagen zur Beurkundung Ihres Kindes notwendig sein.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns persönlich während der Öffnungszeiten oder über die Hotline (069) 212 73505.