Logo FRANKFURT.de

17.03.2016

Zusammenschluss des Städtischen Klinikums Frankfurt Höchst mit den Kliniken des Main-Taunus-Kreises

Mit Wirkung zum 01.01.2016 wurde von der Stadt Frankfurt am Main und dem Main-Taunus-Kreis die Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH (FMT) gegründet. Sie soll als strategisch agierende Dachgesellschaft der Krankenhausbetriebsgesellschaften Klinikum Höchst und der Kliniken des Main-Taunus-Kreises in Hofheim und Bad Soden weiterhin eine qualitativ hochwertige patienten- und bedarfsgerechte stationäre sowie ambulante medizinische Versorgung der Bevölkerung in Frankfurt am Main und der Region sichern.
Gesellschafter der FMT sind je zu 50% die Stadt Frankfurt am Main und der Main-Taunus-Kreis. Je 94% der Krankenhausbetriebs-gesellschaften Klinikum Frankfurt Höchst GmbH und Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH werden von der Stadt Frankfurt am Main bzw. dem Main-Taunus-Kreis in die FMT eingebracht. Die jeweils übrigen 6% werden weiterhin direkt gehalten. Ferner wird die bisher von der Stadt Frankfurt am Main direkt gehaltene Zentrale Errichtungs-gesellschaft mbH, die für den Neubau des Klinikums in Höchst zuständig ist, zu 100% unter der Klinikum Frankfurt Höchst GmbH angesiedelt.
Das Beteiligungsmanagement hat die Beschlüsse der Stadt Frankfurt am Main nach Maßgabe des federführenden Dezernates X Umwelt und Gesundheit begleitet. Insbesondere die beihilferechtliche und operative Umsetzung des neuen Konstruktes steht derzeit im Vordergrund.