Logo FRANKFURT.de

1999: Cornelia Niemann

Die Schauspielerin, Kabarettistin und Moderatorin Cornelia Niemann erhielt den Preis für ihr jahrelanges frauenpolitsches Engagement.

Cornelia Niemann erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Ihr weiterer Weg führte sie über Münster, Tübingen und Heidelberg 1973 ans Schauspiel Frankfurt und dann bis zu seiner Schließung 1979 ans TAT.
1979 war sie Mitbegründerin und bis 1985 Mitglied einer der ersten professionellen Theatergruppen Deutschlands der "schlicksupp theatertrupp".

Sie setzt sich in ihren Theater- und Kabarettrollen sehr kritisch mit den frauenpolitschen Themen unserer Zeit auseinander. 1984 hatte ihre erste - und erfolgreiche - eigene Show "Fettige Gesänge über Liebe, Schlankheit und Schönheit" Premiere. Weitere Programme folgten.

1996 war Cornelia Niemann Mitveranstalterin der "Front-Frauen-Revue!“, in der Kabarettistinnen ein umfangreiches Programm (23 Kabarettistinnen aus 12 Ländern) auf die Bühne brachten.