Logo FRANKFURT.de

Benutzerfreundlichkeit Frankfurter Parkhäuser (2001)

Parkhäuser gehören in Innenstädten zu den wichtigen Bausteinen zur Ordnung des ruhenden Verkehrs. Ob und inwieweit die Parkhäuser auch genutzt werden, hängt – neben Erreichbarkeit und Zielnähe – maßgebend von weiteren Faktoren wie z.B. Erscheinungsbild, Übersichtlichkeit, Sicherheitsempfinden etc. ab. Ein freundliches
Parkhaus ohne dunkle Ecken oder in unwirtlichem Umfeld mit einer eindeutigen Beschilderung, guter Wegeführung und ggfs. mit Sonderparkflächen für spezifische Nutzergruppen wird i.d.R. stärker nachgefragt werden als ein Parkhaus, das diesen Komfort nicht bietet.
Dies war Anlass für die städtische Parkhaus-Betriebsgesellschaft mbH in Frankfurt in Kooperation mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt die eigenen Parkhäuser auf den Prüfstand zu stellen. In Gesprächen konnte hierfür auch ein privater Betreiber (GMS Gebäudemanagement + Service GmbH) gewonnen werden.
Aufgabe der Untersuchung war eine Bestandsaufnahme der Situation in den Parkhäusern
der Innenstadt und eine Bewertung der Benutzungsfreundlichkeit im Hinblick auf ausgewählte Kriterien. Darauf aufbauend wurden Vorschläge zur Aufwertung der Parkhäuser erarbeitet.

Herausgeber/innen: Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Parkhaus-Betriebsgesellschaft mbH und Frauenreferat (Hrsg.)2001