Logo FRANKFURT.de

Kartographie des Weiblichen

7. Litprom-Literaturtage am 26. und 27. Januar im Literaturhaus Frankfurt

2018 wird der LiBeraturpreis, der ausschließlich Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt auszeichnet, zum 30. Mal überreicht.

Der Preis hat längst internationale Strahlkraft erlangt – für Litprom ein Anlass zum Feiern, aber auch zum Nachdenken über Grundsätzliches: Ist solch ein Preis eigentlich noch opportun? Oder brauchen wir gar, wie die nigerianische Autorin Chimamanda Ngozi Adichie fordert, "Mehr Feminismus"?
Die Litprom-Literaturtage 2018 fragen deshalb ausgezeichnete sowie nominierte Preisträgerinnen: Welche Themen treiben sie um? Was bedeutet für sie weibliches Schreiben?

Eingeladen sind 12 Autorinnen aus 12 Ländern, zwei Tage lang gibt es Gelegenheit zum Austausch mit Podiumsdiskussionen, Lesungen, Werkstattgesprächen und Filmvorführungen. Alle Veranstaltungen werden gedolmetscht.

Das Grußwort zur Eröffnung am Freitag, den 26. Januar 2018 um
16.00 Uhr
hält Gabriele Wenner, Leiterin des Frankfurter Frauenreferats.

Das Frauenreferat fördert die 7. Litprom-Literaturtage im Rahmen des Schwerpunktes "Frauen.Macht.Politik".

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie rechtsstehend.

Der Vorverkauf beginnt am 7. Dezember.