Logo FRANKFURT.de

12.10.2012

Faszinierendes Frankreich in Frankfurt

Die Europa-Kulturtage der Europäischen Zentralbank stehen in den Startlöchern

(pia) Von Mittwoch, 17. Oktober, bis Mittwoch, 14. November, laufen wieder die Europa-Kulturtage der Europäischen Zentralbank (EZB). Das Eröffnungskonzert unter dem Motto "Glanzvolle Barockmusik aus der Zeit Ludwig XIV. und Ludwig V" beginnt am Mittwoch, 17. Oktober, um 20 Uhr, in der Alten Oper Frankfurt mit "Les Talens Lyriques" unter der Leitung von Christophe Rousset.

Das Ensemble wird von zwei Solisten begleitet: der Mezzo-Sopranistin Gaëlle Arquez und dem Bariton Edwin Crossley-Mercer. Rousset hat das Repertoire des 18. Jahrhunderts wieder verstärkt ins Bewusstsein eines größeren Publikums gebracht und mit seinem Gesangs- und Instrumentalisten-Ensemble einen neuen Zugang zu den Stücken der barocken Tradition gefunden.

Unter der Überschrift "Französische Passionen" kommen zur Aufführung Auszüge aus Bühnenwerken von Jean-Baptiste Lully (1632-1687; "Roland"), Marc-Antoine Charpentier (1643-1704; "Médée"), André Campra (1660-1744; "Tancréde") sowie Jean-Philippe Rameau (1683–1764; "Castor et Pollux" und „Zoroastre“).

Das komplette Programm ist im Internet abrufbar unter , http://www.ecb.int/events/cultural/cultdays/html/index.de.html außerdem gibt es eine Info-Hotline unter 069/13445555, die jeweils montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr besetzt ist. Weitere Informationen sind per E-Mail an cultural-days@ecb.europa.eu erhältlich.