Logo FRANKFURT.de

20.08.2012

Festival der Komik auf dem Weckmarkt

(pia) Bereits zum vierten Mal findet vom 24. bis 26. August das „Festival der Komik“ auf dem Weckmarkt statt. Im Rahmen des Museumsuferfestes präsentiert das Caricatura Museum drei Tage lang nationale und internationale satirische Bühnenkunst. Eröffnet wird das Festival am Freitag, 24. August, um 19.30 Uhr von Museumsdirektor Achim Frenz und Bernd Gieseking, Kabarettist und Moderator. Danach geben Pit Knorr, Hans Zippert und Oliver Maria Schmitt ab 20 Uhr mit "In fremden Hemden - Ein Sommerabend für Zurückgebliebene" einen Einblick in ihre schlimmsten Urlaubserlebnisse.

Am Samstag, 25. August, stehen dann unter anderem die NRW Poetry-Champions Andy Strauß und Torsten Sträter auf der Bühne. Sinn und Unsinn, Wahn und Witz, also die volle Warheit werden auf das Publikum prasseln. "Strauß und Sträter strotzen vor Stringenz" beginnt um 16 Uhr. Ab 20 Uhr geifen dann Mauri Antero Numminen und Pedro Hietanen alte Jazz-Klassiker aus verschiedenen Genres auf und interpretieren sie neu mit finnischen musikalischen Gewürzen ud Volksliedern. Numminen auf dem Akkordeon und dem Banjo, begleitet von Pedro Hietanen auf dem Flügel und Telefonbuch, das eigentlich eine Trommel ist.

Am Sonntag, 26. August, steht dann unter anderem Dietmar Wischmeyer ab 16 Uhr auf der Bühne am Weckmarkt. Wischmeyer studierte Philosophie und wurde dann zum scharfen Beobachter seiner Mitmenschen: Er zeigt das ganze Ausmaß der sozialen Umweltkatastrophe. Nebenbei beantwortetr er die Fragen "Wie schmeckt getoastetes Analogfleisch?" und "Gibt es mich selbst auch als App auf dem iPhone?"

Weitere Informationen zum Festival der Komik unter http://www.caricatura-museum.de. Eine ausführliche Pressemitteilung ist dieser Meldung beigefügt.