Logo FRANKFURT.de

08.08.2012

Noch Helfer für 7. Bio-Brotboxaktion gesucht

(pia) Im siebten Jahr veranstaltet das Umweltforum Rhein-Main zum Schulbeginn nach den Sommerferien wieder eine Bio-Brotboxaktion für die Frankfurter Erstklässler. ABC-Schützen und ihre Eltern sollen so auf die Bedeutung eines gesunden Pausen-Frühstücks aufmerksam gemacht werden. Schuldezernentin Sarah Sorge hat die Schirmherrschaft übernommen.

Am Montag, 20. August, sollen etwa 6700 Kinder eine Bio-Brotbox überreicht bekommen. Der Inhalt der Bio-Brotbox besteht aus einem kleinen Vollkorn-Brötchen, gebacken von Frankfurter Bio-Bäckern, einer Möhre aus der Region, vegetarischem Brotaufstrich und weiteren Beigaben, dem Grüngürtel-Wanderpass, einer kleinen Info-Broschüre sowie dem Fessie-Trinkbecher der FES.

Für das Befüllen und Verpacken am 19. August, ab 15 Uhr in den Lagerräumen der Firma Grundhöfer GmbH, Johann-Georg-Fahr-Anlage1, gegenüber dem Frischezentrum in Ffm-Kalbach werden noch Helfer gesucht. Wer kommen möchte, meldet sich entweder über das beiliegende Antwortfax an die Nummer 06171-895787 oder per E-Mail an wirz@fam-service.de.

Die Aktion wird mittlerweile von insgesamt 55 Städten und Initiativen in Deutschland durchgeführt. Für Frankfurt haben sich Mitglieder des Umweltforums Rhein-Main zusammengefunden, um diese Idee auch im Rhein-Main Gebiet zu realisieren. Viele Unternehmen aus der Frankfurter Bio-Szene werden sich an dieser Aktion beteiligen.