Logo FRANKFURT.de

30.07.2012

Eine Brücke zwischen den Kulturen

Neuauflage des Lesebuchs „Feste der Welt - Welt der Feste“ ist erschienen

(pia) Die Neuauflage von „Feste der Welt - Welt der Feste“ ist da. In dem vom Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) herausgegebenen interkulturellen Lesebuch werden mehr als 70 religiöse und weltliche Feste vorgestellt, die sowohl international als auch in Frankfurt gefeiert werden. Das Buch schlägt so anschaulich Brücken zwischen den Kulturen und spiegelt auch die Vielfalt der städtischen Gesellschaft wider. Es soll Pädagogen als Anregung dienen.

Die Autorin und Ethnologin Claudia Emmendörfer-Brößler beschreibt die Rituale und Bräuche unterschiedlicher Kulturkreise und Religionen. Neu thematisiert wird insbesondere die Veränderung der Feste im Zug von Migration und Generationswechsel. Illustriert werden die Texte mit Bildern des algerischen Fotografen Ferhad Bouda, der bereits für den jährlichen Kalender „Feste der Welt“ die Fotos gemacht hat.

„Dieses interkulturelle Buch“, so Helga Nagel, Leiterin des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten, „ist ein Beitrag zur Verständigung und zum verständnisvollen Zusammenleben der vielfältigen Kulturen in Frankfurt am Main. Feste schaffen eine Verbindung von der Vergangenheit zur Gegenwart und geben Halt im individuellen oder gemeinschaftlichen Lebenszyklus. Sie stiften genau jenes Gemeinschaftsgefühl, welches wir uns auch für das Zusammenleben aller Kulturen hier in Frankfurt wünschen.“

Das Lesebuch sowie der Kalender können beim herausgebenden Verlag für akademische Schriften unter Telefon 06172/6811656, Fax 06172/6811657, E-Mail an info@vas-verlag.de, Internet: www.vas-verlag.de bestellt werden.