Logo FRANKFURT.de

25.07.2012

'Bezahlbarer Wohnraum ist das drängendste Thema'

OB Feldmann übernimmt Aufsichtsratsmandate in der ABG Frankfurt Holding und der Nassauischen Heimstätte

(pia) Oberbürgermeister Peter Feldmann wird künftig das Aufsichtsratsmandat für die ABG Frankfurt Holding persönlich wahrnehmen. „Bezahlbarer Wohnraum ist eines der wichtigsten und drängendsten Themen in Frankfurt. Mit der ABG Frankfurt Holding, die als Konzern rund 50.000 Wohnungen in der Stadt verwaltet und damit rund ein Viertel der Frankfurter Bevölkerung mit Wohnraum versorgt, haben wir die Möglichkeit dämpfend auf den Markt einzuwirken. Das ist besonders wichtig für den sozialen Zusammenhalt der Stadt“, sagte Feldmann am Mittwoch.

ABG-Geschäftsführer Frank Junker begrüßte die Entscheidung. „Ich finde es richtig, dass der Oberbürgermeister Verantwortung für die ABG übernehmen will. Das stärkt unser Unternehmen“, erklärte er.

Oberbürgermeister Peter Feldmann hat außerdem entschieden, in den Aufsichtsrat der Nassauischen Heimstätte zu gehen. „Nachdem es gelungen ist, den Verkauf der Nassauischen Heimstätte von der Tagesordnung zu nehmen, ist es jetzt wichtig, an dieser Stelle den Einfluss der Stadt Frankfurt am Main deutlich zu machen. Besonders im Blick werde ich die 16.000 Wohnungen der Nassauischen Heimstätte in Frankfurt haben“, so das Stadtoberhaupt.

Feldmann machte in diesem Zusammenhang deutlich, dass darüber hinaus auch kräftig in den Wohnungsbau investiert werden müsse. „Bei einer stetigen Bevölkerungsentwicklung müssen wir in den kommenden Jahren auch genügend neuen Wohnraum zur Verfügung stellen. Das kann und muss von der Kommune angestoßen werden. Gleichzeitig brauchen wir kreative private Investoren“, sagte der OB.