Logo FRANKFURT.de

12.02.2018

Palmengarten: Sanierungsarbeiten im Freiland und im Tropicarium

Logo Palmengarten, © Palmengarten
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Kürzlich hat ein weiterer Abschnitt der Sanierung der Wasserleitungen im Freiland begonnen. Bis zum Start der Grünen Börse am 16. März sollen die Arbeiten weitgehend abgeschlossen sein. Bis dahin kommt es im Zentrum des Gartens temporär zu Umleitungen des Besucherverkehrs. Die nächsten Abschnitte sind für Herbst 2018 und Frühjahr 2019 geplant. Bis zum Frühjahr 2021 sollen sämtliche alte Rohrleitungen, bei denen es immer wieder zu Wasserverlusten und Rohrbrüchen kam, saniert sein.

Auch im Tropicarium wird weiter saniert. Deshalb wird ab Montag, 19. Februar, bis voraussichtlich Ende 2018 der sogenannte Nordstern (Feuchte Tropen) für den Besucherverkehr geschlossen bleiben. Einzig das Mangroven-Haus wird nach Abschluss der dortigen Erneuerungen ab Montag, 5. März, wieder zugänglich sein. Der Südstern (Trockene Tropen) bleibt in dieser Zeit für die Besucher des Gartens zugänglich. Die Sanierungsarbeiten in diesem Bereich sind für nächstes Jahr vorgesehen.

Die Sanierung der technischen Anlagen im Tropicarium soll langfristig die Bedingungen sicherstellen, die die dort kultivierten Pflanzen benötigen, um weiterhin einem breiten Publikum gezeigt werden zu können. Ein wesentlicher Aspekt neben einem aktuellen Stand der Technik ist die Optimierung der Energieeffizienz.

Die wenigsten Beeinträchtigungen dürften die Gleisbauarbeiten verursachen. Damit der Palmen-Express auch künftig sicher seine Runden drehen kann, werden in den nächsten drei Wochen Teile des Gleisbetts und der Gleise erneuert. Dies geschieht hauptsächlich im Bereich des Rhododendrongartens südlich der Villa Leonhardi.

Auch wenn man bei der Planung größte Sorgfalt walten lässt, um bei der Ausführung der Arbeiten die Einschränkungen für die Gäste so gering wie möglich zu halten, lassen sich bei ganzjährig täglich laufendem Publikumsbetrieb Umleitungen und teilweise Sperrungen nicht vermeiden. Die Mitarbeiter des Palmengartens bitten um Verständnis.