Logo FRANKFURT.de

07.02.2018

Noch bis 14. Februar 2018 bewerben!

Logo Jugend- und Sozialamt
Dieses Bild vergrößern.

Es werden weiterhin Personen für die Wahl der Jugendschöffen für die Amtsperiode 2019 - 2023 gesucht

(kus) Das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt teilt mit, dass die Frist zur Bewerbung für die Wahl der Jugendschöffen verlängert wird.

Die Bewerber, die sich für die Tätigkeit als Jugendschöffe interessieren sind aufgerufen, ihre Bewerbung bis spätestens Mittwoch, 14. Februar, an das Jugend- und Sozialamt, Geschäftsstelle Amt 51 und Gremien 51.ALG, Eschersheimer Landstr. 241 - 249, 60320 Frankfurt am Main, zu richten.

Folgende Angaben werden benötigt: Name (Geburtsname), Vorname, Geburtstag und Geburtsort, Adresse, Beruf, eventuell Erfahrungen als Ehrenrichter.

Die Bewerber sollen erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein (§ 35 Abs. 2 Satz 2 Jugendgerichtsgesetz). Derlei Erfahrungen können auch im familiären Bereich gesammelt werden. Wünschenswert ist aber eine erzieherische Erprobung und Bewährung mindestens auch außerhalb der Familie.

Folgende Voraussetzungen müssen Bewerber nach §§ 31 bis 34 Gerichtsverfassungsgesetz erfüllen: Sie sollten die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, ihren Hauptwohnsitz in Frankfurt am Main (Stichtag 05.03.2018) haben und mindestens 25 Jahre und höchstens 69 Jahre (zum 01.01.2019) sein.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 069/212-34141 oder 069/212-49698 oder per E-Mail Geschaeftsstelle.amt51@stadt-frankfurt.de .