Logo FRANKFURT.de

21.12.2017

Birkenfeld und Schneider froh über provisorische Lösung

Stadträtin Daniela Birkenfeld und Stadtrat Jan Schneider, © Fotos: Bernd Euring (l), Alexander Paul Englert (r)
Dieses Bild vergrößern.

Wintercafé für obdachlos lebende Menschen eröffnet an der Hauptwache

(kus) Von Februar an wird der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten obdachlos lebenden Menschen nach der Übernachtung in der B-Ebene der Hauptwache ein Wintercafé in der Zwischenebene anbieten können. „Ich bin sehr froh, dass wir eine provisorische Lösung noch für die laufende Wintersaison gefunden haben“, sagt Stadträtin Daniela Birkenfeld. Für die Wintersaison 2018/2019 rechnet die Sozialdezernentin dann damit, einen dauerhaften Standort für das Wintercafé präsentieren zu können.

Die provisorische Lösung für die laufende Saison ermöglicht Stadtrat Jan Schneider in den bisher vom Kindermuseum genutzten Räumen. „Am 8. Januar beginnt der Umzug in den Saalhof, wo das künftige Junge Museum Frankfurt im Februar seine erste Ausstellung eröffnen wird“, sagt der Liegenschaftsdezernent. Die Räume der Hauptwache werden absehbar vom Museum of Modern Electronic Music genutzt, der Trägerverein wird aber nicht unmittelbar mit der Realisierung seines Projekts beginnen. „Das eröffnet den Spielraum für das Wintercafé“, sagt Schneider.

Das Wintercafé wird die Lücke schließen, die nach dem Wecken der Menschen in der B-Ebene und vor dem Öffnen der Tagestreffs entsteht.