Logo FRANKFURT.de

05.11.2017

‚Klaa Paris‘ hat jetzt auch ein Fastnachtsmuseum

Oberbürgermeister Peter Feldmann (l) und der 1. Vorsitzende der Zuggemeinschaft 'Klaa Paris', Dietmar Pontow (r), stehen bei der Eröffnung des Klaa Pariser Fastnachtsmuseums im Heddernheimer Schloss neben einer Schaufensterpuppe im Faschingskostüm, 4. November 2017, © Foto: Bernd Kammerer
Dieses Bild vergrößern.

(kus) 1839 war Heddernheim ein Dorf mit weniger als 2000 Einwohnern. Das Leben war hart und beschwerlich, auch fließendes Wasser gab es noch nicht. Das holten sich die Heddemer mühsam an den Ziehbrunnen. Da war es ein erheblicher Fortschritt, als dem Dorf eines Tages eine Wasserpumpe geschenkt wurde. Zwei Handwerksgesellen erkannten den historischen Moment. Die beiden waren ein Jahr zuvor bei der ersten Fastnacht in Mainz gewesen, auch Heddernheim schien ihnen bereit für die Fastnacht. Sie fertigten eine Kopie des Ziehbrunnens aus Holz an und zogen sie närrisch verkleidet mit Musik und Trara durch die Gassen Heddernheims. Das war der Auftakt für 178 Jahre Fastnachtstradition.

In so vielen Jahren sind viele Exponate und Ausstellungsstücke rund um die Heddernheimer Fastnacht zusammengekommen. Gezeigt werden sie ab sofort im Klaa Pariser Fastnachtsmuseum im Heddernheimer Schloss, das am Samstag, 4. November, bei einer Feier mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Vereinen von Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet wurde

In seiner Eröffnungsrede sagte Feldmann: „Ich freue mich, dass das Museum an die große Fastnachts-Tradition seit 1839 erinnert, denn an Fastnacht wird der Frankfurter Stadtteil Heddernheim zur kleinsten Weltstadt. 100.000 Menschen kommen jetzt jedes Jahr zu Fastnachtsdienstag ins Dorf, nach Klaa Paris, und so gewiss der Narr Geschichte und Gegenwart hat, so gewiss hat er auch Zukunft – und deshalb gehört er vor allem 'in die Bütt un uff de Gass'.“

Die Idee für das Museum hatte Dietmar Pontow, 1. Vorsitzende der Zuggemeinschaft Klaa Paris, langjähriger Präsident und Vorsitzender der Heddemer Käwwern und Vereinsrings-Vorsitzender. „Die Klaa Pariser Fastnacht ist ein fester Bestandteil der Veranstaltungen in der Stadt Frankfurt und ein Gesellschaftsereignis. Diese Tradition sowie die Entstehung soll auch der Bevölkerung in Form von ausgestellten Exponaten, Schriftstücken und Bildern in unserem Museum nähergebracht werden."

Das Fastnachtsmuseum im Heddernheimer Schloss, Alt-Heddernheim 30, ist jeden 2. und 4. Samstag im Monat, jeweils von 14 bis 17 Uhr, und nach Vereinbarung bei Dietmar Pontow, Telefon 069/581314, geöffnet.