Logo FRANKFURT.de

02.10.2017

1111 Noteingänge in der Stadt - 1111 Mal Sicherheit für Frankfurter Kinder

Stadtrat Markus Frank gratulierte im Stadtteil Praunheim

(kus) Der 1111. Noteingang-Aufkleber hängt im Stadtgebiet Frankfurt am Main. Für die Inhaber des Café Grafs war es überhaupt keine Frage, dass sie sich mit dem Ladengeschäft an der Aktion „Noteingang – hier finden Kinder Hilfe“, wie viele andere Einzelhändler und Unternehmen beteiligen.

Am Samstagvormittag, dem 30. September, wurden im Frankfurter Stadtteil Praunheim die neuen Kindernoteingänge eingerichtet und gemeinsam mit Stadtrat Markus Frank eröffnet.

„Der 1111. Noteingang an der Eingangstür von Grafs Café ist ab sofort einer von 13 neuen Noteingängen im Frankfurter Stadtteil Praunheim und das ist sehr gut so für die Sicherheit unserer Kinder“, sagte Stadtrat Markus Frank bei der Gratulation und dankte den Inhabern für die aktive Mitarbeit. Petra Klingelhöfer, Susanne Böhner und Fred Illenberger vom Siedlerverein Frankfurt-Praunheim waren in den letzten Wochen im Stadtteil unterwegs, um insbesondere Ladengeschäfte für das Projekt „Noteingang – hier finden Kinder Hilfe“ zu gewinnen.

Mit dem auffällig gelben Logo, einem deutlichen Symbol, wollen der Frankfurter Präventionsrat und die Frankfurter Polizei Kindern ein sicheres Gefühl auf ihren täglichen Wegen geben. Angefangen beim Weg auf der Suche nach einer Toilette bis hin zu schwierigen oder gar gefährlichen Situationen können Kinder unter anderem das Café Grafs ansteuern. Auch alle mitmachenden Ladenbesitzer signalisierten, dass Kinder in den Läden Hilfe sowie eine Rückzugsmöglichkeit in Notlagen erhalten. Wichtig ist, dass die Kinder keine Scheu haben, auch bei vermeintlich kleinen Problemen um Hilfe zu bitten. Ziel ist es, dass Kinder in Notsituationen konkret ausgewiesene Anlaufstellen haben.

Stadtrat Markus Frank (6.v.r.) weiht vor Graf's Cafe in Praunheim mit Mitgliedern des Siedlervereins Praunheim e.V. den 1111. Noteingang für Kinder ein, 30. September 2017, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Der Stadtteil Praunheim ist der 31. Frankfurter Stadtteil, der das Projekt in Frankfurt am Main umgesetzt hat.

Noteingänge sind ein Zeichen für eine kinder- und familienfreundliche Stadt. Der erste Aufkleber wurde 2008 in Bergen-Enkheim angebracht und mittlerweile sind diese in 31 Frankfurter Stadtteilen zu finden.

„Noteingang – hier finden Kinder Hilfe“ wird vom Frankfurter Präventionsrat und der Frankfurter Polizei gefördert. Drei weitere Städte haben das Projekt bereits übernommen und erfolgreich umgesetzt. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 069/212-35443 oder unter http://www.gewalt-sehen-helfen.de im Internet.