Logo FRANKFURT.de

20.09.2017

Jubiläum mit Hexen, Elfen und einem Einhorn: Der 30. LeseZauber beginnt

© Hexe fliegt auf einem Besen.
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Von Montag, 25. September, bis Samstag, 4. November, laden die Stadtbücherei und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse wieder zum LeseZauber ein. Unter dem Motto „Zauberhafte Wesen!“ präsentieren 16 Bibliotheken in den Stadtteilen und die Fahrbibliothek Bücher und Aktionen für junge Leser von vier bis acht Jahren.

Passend zum diesjährigen Motto dreht sich diesmal alles um Zauberwesen: schusselige Hexen, wilde Drachen, Einhorn-Mädchen, bücherliebende Ritter und zaubernde Meerjungfrauen. Wer teilnehmen möchte, kann sich die Bilderbücher, Geschichten und Sachbücher in den Bibliotheken ausleihen oder am Veranstaltungsprogramm vor Ort teilnehmen. Die Teilnahme an allen Aktionen ist – ebenso wie die Medienausleihe – für Kinder kostenfrei.

Im Aktionszeitraum bieten die Bibliotheken rund 70 Veranstaltungen an, in denen Bücher gemeinsam entdeckt und kreativ umgesetzt werden. Für Kindergruppen wurden eigene Angebote konzipiert, die nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden können.

Der LeseZauber verbindet das Leseerlebnis mit der kreativen Umsetzung der Geschichten. Kinder und Kindergruppen sind aufgerufen, ihre Gefühle, Ideen und Gedanken zu den Aktionsbüchern in Bildern oder Bastelarbeiten auszudrücken. Zu den Abschlussfesten im November sind alle Teilnehmer eingeladen. Dann gibt es in jeder Bibliothek als Höhepunkt und Ausklang der Aktion ein Theaterstück zum Sich-Verzaubern-Lassen.

Die große Aktion für kleine Leser gibt es bereits seit 1988. Das gemeinsame Projekt der Stiftung der Frankfurter Sparkasse und der Stadtbücherei hat sich die Förderung der Lesekompetenz und das Wecken von Leselust schon bei den Jüngsten zum Ziel gesetzt. In jedem Jahr lassen sich stadtweit über 3000 Kinder von der Aktion begeistern und entdecken die Welt der Bücher, des Lesens und der Stadtbücherei für sich.

Informationen und Rückfragen gibt es bei der Stadtbücherei Frankfurt, Sabine Prasch, Telefon: 069/212-38170, E-Mail: sabine.prasch@stadt-frankfurt.de