Logo FRANKFURT.de

07.08.2017

Seltener Stromausfall: U-Bahnen nach Instandsetzung der Kabel wieder auf der ganzen Strecke in Betrieb

VGF - Information, Logo, © VGF/ PIA Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Ein in Art und Umfang seltener Stromausfall hat am Sonntag, 6. August, auf einzelnen Abschnitten die Linien U6, U7 und U4 behindert. Am Abend konnte die Mainova den Schaden in einem 30-Kilo-Volt-Kabel beheben, so dass die drei Linien von etwa 21.27 Uhr an wieder auf ihren normalen Strecken fuhren und die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) den Ersatzverkehr einstellen konnte.

Den ganzen Sonntag über, von etwa 7 Uhr an, waren die Abschnitte Alte Oper – Industriehof und Festhalle / Messe – Bockenheimer Warte ohne Strom. Dabei handelte es sich nicht um eine Oberleitungs- oder Fahrstromstörung bei der VGF, sondern um zwei beschädigte Mainova-Stromkabel. Sowohl das Hauptkabel, das das Gleichrichterwerk Bockenheimer Warte mit Strom versorgt, als auch das „Back-up“-Kabel, das in so einem Fall die Versorgung übernehmen soll, zeigten Fehlermeldungen an. In der Folge blieb das Gleichrichterwerk ohne Strom, folglich auch die Oberleitungen.

Die VGF setzte zwischen Alte Oper und Industriehof Busse und Taxen ein, bis Bockenheimer Warte wurden die Fahrgäste auf die Straßenbahn-Linie 16 verwiesen.