Logo FRANKFURT.de

29.06.2017

Jüdische Gemeinde kehrt in den Rat der Religionen zurück

Sylvia Weber, Bildungsdezernentin, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Integrationsdezernentin Sylvia Weber zur Rückkehr der Jüdischen Gemeinde in den Rat der Religionen: „Dies ist eine sehr gute Nachricht für Frankfurt: Der Rat der Religionen ist wieder komplett. Der Rat setzt damit ein Zeichen: Der gute Wille zum Miteinander wiegt mehr als die Differenzen untereinander – gerade in Zeiten, in denen es schwierig ist. Diese wichtige Botschaft einer gemeinsamen Verantwortung aller Demokraten spricht aus den Worten der Jüdischen Gemeinde. Der Wille zur Verständigung muss gerade dann bestehen bleiben, wenn es Differenzen gibt. Es ist eine Botschaft an uns alle, ob wir selbst religiös sind oder nicht. Ich wünsche dem Rat ein neues gutes Miteinander und werde es auch direkt unterstützen. Gemeinsam mit dem Rat denke ich dabei vor allem an die junge Generation der Frankfurter Religionsgemeinschaften. Ich werde den Vorstand des Rates und die Ratsmitglieder der Jüdischen Gemeinde in den nächsten Tagen ins Amt für multikulturelle Angelegenheiten einladen, um die Planungen für dieses Jugendprojekt abzuschließen. Zugleich freue ich mich auf den Tag der Religionen, den das AmkA am 22. Oktober dieses Jahres gemeinsam mit dem Rat im Frankfurter Römer organisiert.“