Logo FRANKFURT.de

06.06.2017

Kampagne ‚Ich bin dabei: Plastikfrei!‘ gestartet

Logo Initiative 'Lust auf besser leben', © Lust auf besser leben gGmbH
Dieses Bild vergrößern.

Händler auf der Berger Straße denken an die Umwelt

(kus) Große Handelsketten treffen reihenweise Entscheidungen gegen die Plastiktüte und geben Papiertüten aus. Der Effekt ist da, der Imagegewinn deutlich. Der lokale inhabergeführte Handel und vor allem die Markthändler dagegen geben weiterhin Plastiktüten aus, denn deren Ökobilanz ist bei nur einer Verwendung schlechter als die einer häufig benutzen Plastiktüte.

Der Gewerbeverein Bornheim Mitte, der sich seit rund zwei Jahren mit der Initiative ‚Lust auf Leben‘ für einen lebendigen, nachhaltigen Standort einsetzt, bündelte mit Unterstützung des Wirtschaftsdezernates und der FES sowie der lokal ansässigen Nachhaltigkeitsakteure von der „Lust auf besser leben gGmbH“ die Kräfte vor Ort, tüftelte gemeinsam mit der „Interessensgemeinschaft Untere Berger Straße“, Markthändlern und Bürgern an einer neuen Idee für die Berger Straße. Heraus gekommen ist eine Art Bücherschrank für Tüten: In zehn Geschäften können sich die Kunden aus Wühlkörben kostenfrei eine Tasche nehmen, auch wenn sich nicht im betreffenden Laden einkaufen. Wie beim Bücherschrank auch, lebt die Idee vom Kreislauf. Ist man mal wieder vor Ort, bringt man von daheim eine oder mehrere ungenutzte und saubere Beutel mit und legt sie in die Station.

Wirtschaftsdezernent Markus Frank ist stolz auf den Geist des Standorts: „Ein Ausrufezeichen setzen im bewussten Konsumverhalten, ist eine Chance zur Profilierung. Das Thema plastikfreies Einkaufen soll zu einer Weiterentwicklung des Standortes beitragen. Der Pilot in Bornheim ‚Ich bin dabei: Plastikfrei!‘ wird vielleicht auch Blaupause für andere Stadtteile und auch andere Städte - regional und global. Bereits jetzt ist das Interesse groß, es gibt viele Nachfragen und Ideen zum Thema.“ Zur Eröffnung am 7. Juni beginnt um 14 Uhr einen Rundgang mit Wirtschaftsdezernent Markus Frank, bei dem die ersten Taschenstationen befüllt und die lokal produzierten Taschen präsentiert werden. Start ist die Berger Straße 122, Buch und Wein, eine der Taschenstationen. Ende des Spaziergangs ist im KaufhausHESSEN.