Logo FRANKFURT.de

22.04.2016

Frankfurts Hochhäuser aus außergewöhnlicher Perspektive

Banken-Skyline bei Nacht, © Foto: Erich Mehrl
Dieses Bild vergrößern.

Nacht der Museen: Fotoausstellung im Kaisersaal

(pia) Seit 2009 fotografiert der Frankfurter Fotograf Erich Mehrl Frankfurter Hochhäuser und Banken bei Tageslicht und Nacht. Anlässlich der Nacht der Museen am Samstag, 23. April, werden diese Bilder im Foyer des Kaisersaals des Frankfurter Römers in einer Ausstellung von 19 bis 2 Uhr gezeigt.

Über einen Zeitraum von etwa drei Jahren hat Mehrl den jeweils eigenen Reiz der Frankfurter Skyline in den Tages- und Abendstunden auf einzigartige Weise von erhöhten Standpunkten aus festgehalten. Die Aufnahmeserie bewegt sich von gewohnten Betrachtungsräumen fort in die oberen Stockwerke und auf die Dächer der umliegenden Gebäude und stellt die Hochhäuser einzeln und in ihrem baulichen Kontext dar. Entstanden sind daraus ungewohnte Perspektiven auf die markanten Gebäude der Stadt.

Erich Mehrl war zunächst Polizeibeamter, bevor er als Bildredakteur und Fotograf bei einer Nachrichtenagentur in Frankfurt von 1988 bis 1997 arbeitete. Seit 1998 ist Erich Mehrl freier Fotograf und gibt Fotografie-Kurse.

Seine Aufnahmen wurden bisher in diversen Einzelausstellungen gezeigt. Das Nacht der Museen-Ticket beinhaltet den Eintritt zur Ausstellung.