Logo FRANKFURT.de

09.09.2016

Die Klimagourmet-Woche 2016 lädt Sie ein

Vom Restaurant im Feld bis zum Workshop im Kunstmuseum

Zum dritten Mal verbindet die Klimagourmet-Woche das Schöne mit dem Guten: Vom 22. September bis 2. Oktober dreht sich in Frankfurt Rhein-Main alles um regionale und saisonale, vegane und vegetarische Ernährung, Bio und Fair Trade. Workshops, Filme und Insidertipps sowie gemeinsames Kochen und Schlemmen vermitteln, dass nachhaltige Ernährung und Klimaschutz schmecken und Spaß machen. Auch Themen wie Biodiversität, Verpackung, Re- und Upcycling, Ressourcenschonung spielen eine wichtige Rolle.

Initiativen aus Frankfurt und Rhein-Main präsentieren ihr Engagement mit einem vielseitigen Programm und vielen Highlights: Bei der Auftakt Veranstaltung im Zukunftspavillon am Rossmarkt am 22. September um 19:30 feiern PartnerInnen, Publikum und Passanten den Auftakt.

Ausstellungen in der Verbraucherzentral

Die Klimagourmet-Ausstellung und die Ausstellung „Klimaschutz schmeckt“ sind täglich in der Verbraucherzentrale zu sehen. Ein Filmwochenende zeigt wahre Geschichten zu den Themen Gärtnern und Fleischproduktion. Im Museum für Angewandte Kunst vermitteln Experten die Vorteile der Permakultur und ein Pop-Up-Restaurant im Feld bringt Natur, Essen und Geselligkeit zusammen.

An einer riesigen Tafel auf dem Römer tischen die Schulgärten Produkte ihrer Gartenarbeit auf. Und zum Abschluss auf einer Streuobstwiese im Frankfurter Westen, kann jeder ein mitgebrachtes Weckglas mit Apfelkompott füllen.

Bei unseren Gastro-Partneren gibt es leckere Klimagourmet-Specials zu probieren und mit der Lernwerkstatt Klimagourmet und dem Workshop Ess-Kult-Tour haben Schulklassen die Möglichkeit mehr über das Thema zu erfahren.

Das ausführliche Programm gibt’s online zu sehen: www.klimagourmet.de