Logo FRANKFURT.de

Feigwarzen (Kondylome)

Feigwarzen, auch Kondylome (Condylomata accuminata) genannt, sind eine häufige durch Viren bedingte sexuell übertragbare Erkrankung (englisch sexuelly transmitted diseases, Abkürzung: STD).

Die Erreger gehören zu den human Papillom-Viren (HPV), die auch als viele weiteren Virustypen vorkommen. Nach ihrer Gefährlichkeit unterscheidet man High-Risk- und Low-Risk-Virustypen. Feigwarzen werden meist durch Low-Risk-Virustypen übertragen, Krebsvorstufen, die sich zu Karzinomen entwickeln können, durch High-Risk-Virustypen. z.B. am Muttermund, der Scheide, am Penis oder in der Analgegend.