Logo FRANKFURT.de

Hepatitis C

Hepatitis C ist eine viral hervorgerufene Infektionserkrankung der Leber. Der Erreger ist das Hepatitis C-Virus.

Viele Hepatitis C-Infektionen verlaufen unbemerkt. Die Diagnose wird häufig erst durch eine Blutuntersuchung festgestellt.

Die Erkrankung geht in etwa 50- 85% der Fälle in eine chronische Verlaufsform über. Hieraus kann sich nach vielen Jahren ein schwerer Leberschaden (Leberzirrhose) entwickeln. Das Risiko, an Leberkrebs zu erkranken, ist dann erhöht. Nur weitere ärztliche Untersuchungen können klären, ob der Patient ansteckend bleibt und ob spezielle Behandlungen erforderlich und sinnvoll sind.