Logo FRANKFURT.de

Schadstoffbelastung durch Luft – Innenraum- und Außenluft

Der Mensch hält sich den größten Teil seines Lebens im Innenraum auf. Deshalb kommt heutzutage, nachdem die gesetzlichen Regelungen zur industriellen und gewerblichen Luftreinhaltung ihre Wirkung getan haben, der Aufnahme von Schadstoffen durch die Innenraumluft eine vorrangige Bedeutung zu.

Die Raumluft in Gebäuden kann verunreinigt sein durch:

  • belastete Luft von außen z. B. durch benachbarte Gewerbebetriebe (wie Benzol im Umfeld von Tankstellen oder Perchlorethylen in der Nachbarschaft von Chemischreinigungen)
  • Baumaterialien oder Materialien der Raumausstattung (z. B. Asbest, PCB, PCP etc.)
  • die Aktivität der Raumnutzer (insbesondere Rauchen, Passivrauchen, aber auch Verwendung von Duftölen, Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln)

Über die Ergebnisse der vom Gesundeitsamt in den letzten Jahren bearbeiteten Innenraumluftproblematiken können Sie sich über die auf dieser Seite erreichbaren Berichte zu CO³ und Feinstaub an Schulen informieren.

Zur Schadstoffbelastung der Außenluft in Frankfurt und Umgebung informiert das Umweltamt.

Stand: August 2017