Logo FRANKFURT.de

Reisen in der Schwangerschaft

Um unnötige Risiken für sich und Ihr ungeborenes Kind zu vermeiden, sollten Sie folgendes beachten:

  • Bei einer Risikoschwangerschaft oder bei Begleiterkrankungen (wie z. B. starker Schwellung der Beine, Eiweißausscheidung im Urin und Bluthochdruck) ist von längeren Reisen und Auslandsaufenthalten abzuraten.

  • Die günstigste Reisezeit bei komplikationsloser Schwangerschaft ist das zweite Drittel.

  • Ab der 36. Schwangerschaftswoche gelten Sie als nicht flugreisetauglich.

  • Vermeiden Sie Fernreisen in Länder mit schlechten hygienischen Bedingungen und zweifelhafter medizinischer Versorgung.

  • Reisen Sie nur in Länder ohne Malariarisiko. Eine Malaria bedeutet ein erhebliches Risiko für Sie und führt oft zu einer Fehlgeburt. Eine in der Schwangerschaft unschädliche geeignete medikamentöse Malariaprophylaxe ist oftmals nicht möglich.

  • Manche Medikamente sowie Lebendimpfungen sind in der Schwangerschaft schädlich, für andere fehlen ausreichende Daten hinsichtlich der Unbedenklichkeit.