Logo FRANKFURT.de

GrünGürtel Frankfurt

TIPP Raus ins Grüne!

Überall im GrünGürtel zeigt sich gerade der Frühling. Auf den Wiesen am Berger Südhang blühen die Obstbäume, am Rohsee hämmern die Spechte um die Wette und im Wald um den Goetheturm duftet der Seltsame Lauch. Er stammt aus dem Kaukasus und breitet sich von Jahr zu Jahr mehr aus. Pflücken für den eigenen Kochtopf ist erlaubt, doch zum Verkauf darf nichts entnommen werden.

Einen tollen Überblick über das Grün der Stadt hat man vom Goetheturm. Nach einer langen Sanierungszeit ist er seit dem 11. April wieder geöffnet.

Viele lohneswerte Ausflugsziele liegen am GrünGürtel-Rundwanderweg. In handlichen Etappen führt er auf 64 Kilometern einmal um Frankfurt herum. Frühlingserwachen ist unterwegs an vielen Stellen zu sehen. Der Rundweg ist so beliebt, dass er sogar gerade für die Wahl zu Deutschlands beliebtesten Metropolenpfad von der Zeitschrift Wandermagazin nominiert wurde.

Wer noch keine GrünGürtel-Freizeitkarte hat, kann sie sich jetzt beim Umweltamt bestellen. Alle Ausflugsziele und Wanderwege sowie Frankfurts Radwege sind darin eingetragen.

Petrihaus © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt Hohler Lerchensporn blüht im Frühling vor Frankfurter Skyline © Stefan Cop Bärlauch wächst im feuchten Wald © Ingrid Wentzell

Erwachsene und Kinder lassen Luftballons steigen © Umweltlernen in Frankfurt e.V.

Frisch erschienen: Das Kinderprogramm 2014

Das neue Programm ist erschienen: Kinder, Jugendliche und Familien sind herzlich eingeladen, den GrünGürtel auf besondere Art und Weise zu erleben: mit Bewegung, Spiel und viel Spaß. Und...

Storch kreist über Altem Flugplatz am 16. März 2013 © Naturschule Hessen

Alter Flugplatz: Wer sieht den Storch?

Der erste Storch ist wieder da! Wird er bleiben? Werden die Störche diesmal vielleicht sogar am Alten Flugplatz brüten?

Bagger mit Gras auf der Schaufel - es wird gerettet für die spätere Begrünung © Stefan Cop

Neues Entree zum Schwanheimer Unterfeld

Ein Stück Straße wird aufgebrochen, um Grün Platz zu machen. Dabei entsteht ein neuer Eingang zum Schwanheimer Unterfeld. Umweltdezernentin und Verkehrsdezernent laden zur Einweihung ein.

Ein Team des Hessenfernsehens filmt im GrünGürtel © Ingrid Wentzell

TV-Tipp: GrünGürtel im Fernsehen

Der GrünGürtel im Hessenfernsehen: In der Sendung "Naturschätze zwischen Rhein, Main und Odenwald" darf der Frankfurter GrünGürtel neben Grube Messel und Viernheimer Heide nicht fehlen.

Logo GrünGürtel Frankfurt © Stadt frankfurt am Main

Achtung: Kein GrünGürtel-Gewinnspiel!

Das Umweltamt weist darauf hin, dass die Stadt Frankfurt am Main kein Gewinnspiel zum Frankfurter GrünGürtel durchgeführt hat!

Graphik Bettine von Arnim, © Hans Traxler

Audio-Tour zur Romantik

Jetzt mit QR-Code: Eine Audio-Tour führt zu den Orten der Romantik in Frankfurts Innenstadt. Goethehaus, Parkhaus, Friedhof und Karmeliterkloster sind einige der Stationen.

Gewöhnlicher Natternkopf © Roland Szabo

Botanischer Wanderführer

Jetzt über den Berger Rücken wandern! Ein botanischer Führer beschreibt genau die Pflanzen, die gerade dort blühen, von Mai bis Juni. Die Tour verläuft auf dem GrünGürtel-Rundwanderweg und...

Blick auf Sandsteinskulptur von der Cartoon-Figur Sondermann © Stefan Cop

Einladung: Komische Kunst im Nordpark Bonames

Eine skurrile Sandsteinfigur wird im Nordpark Bonames aufgestellt - der Kopf der Cartoonfigur SONDERMANN ziert eine Säule. Kommen Sie dazu am 1. Mai um 12 Uhr

Die zwei Künstlerinnen montieren eins von vielen Glitzermoos-Elementen in der Unterführung unter der A661 © Stefan Cop

Glitzerndes Kunstobjekt in Unterführung

Manche Unterführungen sind unangenehme Orte. Dort, wo der Niddauferweg die A661 unterquert wird das nun anders werden.

GrünGürtel-Freizeitkarte mit eingezeichneten Speichen und Strahlen © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt/Stadtvermessungsamt

Bürgerdialog Speichen und Strahlen

Wo soll Frankfurt künftig grüner werden? Wir laden Sie ein Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen in unserem neuen Bürgerdialog einzubringen.

Gastraum im Café im Huthpark © Stefan Cop

Café Bergstation im Huthpark

Ein schönes neues Café liegt im Huthpark. Es ist in einem denkmalgeschützten Pavillion aus den 1920er Jahren untergebracht.