Logo FRANKFURT.de

Seehofpark

Ein 2,7 Hektar großer Park am Ostrand von Sachsenhausen mit Spielplatz, Spielwiese und Bolzplatz. Durch die gleichnamige 1857 gefasste Quelle erfuhr das Gelände in der Vergangenheit eine wechselvolle Geschichte: Aus den Anfängen sind Fischteiche bekannt, dann wurde ein Gutshof errichtet und 1859 ein Wasserwerk in Betrieb genommen. Das Wasser wurde von Brauereien, Gärtnereien und vom Städtischen Schlachthof genutzt. Heute leistet es als Brauchwasser für das Deutschherrnviertel wertvolle Dienste. Das Gelände des Parks gehört seit 1842 der Stadt Frankfurt am Main.

Anfahrtsbeschreibung
Straßenbahnlinie 15 und 16, Haltestelle "Lettigkautweg"