Logo FRANKFURT.de

Speichen und Strahlen: Mobil im Grünen

Autos und Motorräder bringen Lärm und Schadstoffe in die Stadt. Der Anteil der Wege, die mit dem ÖPNV, per Rad oder zu Fuß zurückgelegt werden, kann noch deutlich erhöht werden.

Auch unter den etwa 324.00 Pendlern, die täglich nach Frankfurt strömen, soll die Zahl der Autofahrerinnen und -fahrer (245.000) abnehmen. Dafür sollen die Fuß- und Radwege optimiert werden, Fahrrad-Expressstrecken gebaut und ein Leit- und Orientierungssystem eingerichtet werden. Das gilt insbesondere für die Wege zu den äußeren Stadtteilen und in die umliegenden Gemeinden.

In allen Speichen/Strahlen soll das Wegenetz verbessert werden, jedoch ist die Mobilitätsfunktion besonders in der Speiche,

  • die von der Innenstadt nach Nordwesten führt (Westend, Bockenheim, Ginnheim, Heddernheim, Niederursel)
  • die von der Innenstadt nach Südwesten führt (Niederrad, Flughafen)
  • die von der Innenstadt nach Süden führt (Sachsenhausen)

wichtig.

In diesen Speichen soll der motorisierte Individualverkehr Flächen an umweltfreundlichere Fortbewegungsarten abgeben.