Logo FRANKFURT.de

Veranstaltungen

Aus dem breit gefächerten Spektrum Frankfurter Veranstaltungen haben wir einige Höhepunkte der nächsten Tage für Sie herausgestellt. Leicht lässt sich jedoch auch über die Suchmaschine aus über 2000 Veranstaltung für jeden Geschmack das Passende finden.

Erzählcafe, © Libs e. V.

Frankfurter Erzählcafé am Samstag fällt aus

Das für Samstag, 28. Februar, 16 Uhr, angekündigte Frankfurter Erzählcafé mit dem Fotografen Georg Kumpfmüller im Institut für Stadtgeschichte fällt aus.

Martin Jacobsen, Tenorsaxophonist, © Martin Jacobsen

Martin Jacobsen Quartett bei der Jazzmatinée im Jüdischen Museum

Jazz im Jüdischen Museum: Am Sonntag, 1. März, 11 Uhr, spielt das Martin Jacobsen Quartett.

Der Große Buddha von Kamakura (Japan), Bronzeguss, Mitte 13. Jh., © Foto: Stephan v. d. Schulenburg

Satourday widmet sich dem Thema 'Götterbilder'

Der Satourday am Samstag, 28. Februar, bietet unter dem Motto "Götterbilder" ein buntes Familienprogramm in verschiedenen Museen.

Logo Internationales Theaterfestival 'Starke Stücke', © KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH

Starke Stücke für junge Leute

Neues entdecken: Am 24. Februar beginnt das Internationale Theaterfestival ,Starke Stücke' für junges Publikum aller Altersklassen.

Statue des Genius in der römischen Abteilung des Archäologischen Museums, © Archäologisches Museum Frankfurt

Prätorianer, Zenturionen und Veteranen

Am 1. März, 11 Uhr, begibt sich Carsten Wenzel auf Spurensuche nach den Schicksalen einiger Männer aus Frankfurts römischen Vergangenheit.

Verkleidete Kinder beim Purim-Workshop im Jüdischen Museum, © Jüdisches Museum Frankfurt

Satourday und Kinderprogramm am Wochenende im Jüdischen Museum

Zwei Programmpunkte für Familien respektive Kinder hat das Jüdische Museum am kommenden Wochenende zu bieten. Am Samstag gilt: Eintritt frei.

Colosseum in Rom, © Contemporanea Progetti GmbH, Firenze

Das Colosseum in Rom – Wie die Römer ihre Arena bauten

Am 28. Februar findet der letzte Familiensamstag zur Sonderausstellung "Gladiatoren. Tod und Triumph im COLOSSEVM" im Archäologischen Museum statt.

Provenienzforschung am Historischen Museum mit einem Objekt unklarer Herkunft: Gemälde 'Das Mainufer am Weinmarkt in Frankfurt' von Christian Georg Schütz d. Ä. und Friedrich Wilhelm Hirt, Öl auf Eiche, um 1759, © historisches museum frankfurt (hmf), Repro: H. Ziegenfusz

Wie US-Soldaten Raubkunst aus dem Dritten Reich retteten

Monuments Men: Marco Rasch erzählt am 4. März im Historischen Museum über den ersten Collecting Point für Raubkunst in Marburg.

Ausschleifen eines alten Lederrückens in der Restaurierungswerkstatt des Instituts für Stadtgeschichte, 2011, © Foto: Uwe Dettmar/Institut für Stadtgeschichte

Was tut eine Restauratorin?

Sabine Beck stellt am Mittwoch, 4. März, im Museum Angewandte Kunst die Arbeit der Restauratoren vor.

Billardkugeln, © Billard-Club Frankfurt

Die hohe Kunst des Vorausdenkens

Die Volkshochschule bietet im März zwei Billard-Kurse für Einsteiger an.

Höchst Sehenswert, © Foto: Opak Werbeagentur GmbH  <br />

'Höchst- Sehenswert 2015'

Auch in diesem Jahr wird die erfolgreiche Führungsreihe „Höchst Sehenswert“ im Stadtteil Höchst von April bis Oktober fortgesetzt.

Bild aus der Ausstellung 'KAMAGURKA - How to become a German. Die Deutschwerdung des Kamagurka', © Kamagurka

Kamagurka im Caricatura Museum – letzte Führungen durch die Ausstellung

In zwei letzten Führungen wird Kurator Leo Fischer die Kunst des belgischen Cartoonisten thematisieren. Die Ausstellung im Museum läuft noch bis zum 22. März.

Entwurf der Illumination des LEO, der Zentrale der ING DiBa AG, an der Theodor-Heuss-Allee 2, © Maass-Licht, Lichtplanung, Hamburg

Lichtinszenierung der ING DiBa-Zentrale

Die Ideen zur Illumination des Gebäudekomplexes „LEO“, der Zentrale der ING DiBa an der Theodor-Heuss-Allee 2, vis á vis zur Messe, sind derzeit im Planungsdezernat zu sehen.

Fotografie 'Westwestsüd' von Walter Vorjohann, Exponat der Ausstellung 'Die Frankfurter Grossmarkthalle - Ort der Abwesenheit' im Institut für Stadtgeschichte, © Foto: Walter Vorjohann

Institut für Stadtgeschichte zeigt Fotografien der Frankfurter Großmarkthalle

Am 23. Februar eröffnet das Institut für Stadtgeschichte um 18 Uhr seine neue Ausstellung mit großformatigen Fotografien der Frankfurter Großmarkthalle von Walter Vorjohann.

Titelmotiv der Broschüre 'Sexualität und Liebe - Semesterschwerpunkt im Studium Generale' der Volkshochschule (VHS) von Januar bis Juli 2015, Ausschnitt, © Volkshochschule Frankfurt am Main

Lust auf Wissen

Let's talk about Sex: Am 18. Februar beginnt das neue Semester des Studium Generale der Volkshochschule. Dieses Jahr dreht sich in den Vorträgen alles im Sexualität.

Die Frankfurter Fotogruppe des Fotografen Hartmuth Schröder während einer Studienreise im Hunsrück, © Foto: Hartmuth Schröder

Traumschleifen, Orte, Menschen

Die Frankfurter Volkshochschule zeigt ab dem 10. Februar Fotografien von Kursteilnehmenden aus Kursen des Frankfurter Fotografen Hartmuth Schröder.

Ausschnitt der Römer Fassade, © PIA Stadt Frankfurt am Main

Die Welt schaut nach Frankfurt

Am 3. Oktober 2015 jährt sich zum 25. Mal der Tag der Deutschen Einheit. Die zentralen Feierlichkeiten finden vom 2. bis 4. Oktober in Frankfurt am Main statt.

Plakat Gesundheit im Alter

Veranstaltungsreihe Gesundheit im Alter

Jeweils am 2. Mittwoch des Monats: von Oktober bis Juni im Amt für Gesundheit.