Logo FRANKFURT.de

Museumsufer Sachsenhausen

Im Schatten eines großen Ahornbaums meditiert die Frau im Lotussitz auf der Liegewiese am Museumsufer Sachsenhausen. Ihr Blick ist über den Main gerichtet, wie eine Insel der Ruhe wirkt sie im Trubel der Menschen, die hier am Flussufer unterhalb des Schaumainkai ihre freie Zeit genießen. Sonnenanbeter treffen sich auf den Liegewiesen. Spaziergänger flanieren auf den breiten Weg des Tiefkai, Nordic Walker klackern vorbei, überholt von Joggern, und an allen flitzen Skater und Radfahrer vorüber. Erfrischungen bieten Bars, die im Sommer Tische und Bänke aufstellen oder mit Liegestühlen zum Ausspannen locken. Ein herrlicher Blick öffnet sich über den Main auf die Skyline von Frankfurts City, auf das Nizza und auf Dom und Römer.

Platanenallee am Mainufer © Stadt Frankfurt am Main, Grünflächenamt
Dieses Bild vergrößern.

Über eine Länge von über 1,5 Kilometern und auf einer Fläche von fast 4,4 ha erstreckt sich das Museumsufer Sachenhausen. Am Tiefkai säumen Blumenbeete, Sträucher und Bäume die Rasenflächen, eine Platanenallee verläuft am Hochkai. 1927 wurde die Anlage errichtet und 1954 erneuert. Sie setzt die Uferpromenade vom Deutschherrnufer bis zum Theodor-Stern-Kai fort und gehört zum Fernradwanderweg in Richtung Schwanheim, Kelsterbach und Aschaffenburg. Mehrere Brücken verbinden das Museumsufer mit der Frankfurter Seite. Am Sachsenhäuser Ufer überspannt die Alte Brücke den Main und die Maininsel mit der markanten Kunsthalle Portikus. Ab dem Eisernen Steg reiht sich Museum an Museum den Schaumainkai entlang: Das Museum für Angewandte Kunst und das Museum der Weltkulturen umschließen den weitläufigen Museumspark. Ein Springbrunnen plätschert in seinem Zentrum, Wiesen mit altem Baumbestand laden zu Ruhe und Erholung ein. Jenseits der Untermainbrücke folgen die Museen für Film, Architektur und Kommunikation. Am Holbeinsteg residiert das Städel mit dem Skulpturen-Garten, dahinter folgt das Liebieg Museum Alter Plastik. Das Museum Giersch beschließt die Reihe der Kunstsammlungen nahe der Friedensbrücke und dem Theodor-Stern-Kai.

Quicklebendig geht es am Museumsufer das ganze Jahr über zu. Alle zwei Wochen samstags findet der Flohmarkt statt, im Sommer locken Theater, Mainspiele und Open-Air-Konzerte. Und zu den großen Highlights, der "Nacht der Museen" im April und dem Museumsuferfest im August strömen Tausende von Besuchern ans Ufer.

Größe

4,39 ha

Adresse

Museumsufer Sachsenhausen
Frankfurt am Main