Logo FRANKFURT.de

Seehofpark

Alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt, bietet der Seehofpark in Sachsenhausen. Umgeben von Schrebergärten und einem Wohngebiet liegt die Parkanlage am östlichen Rand des Stadtteils zwischen Wendelsweg und Seehofweg unweit des Waldspielparks am Goetheturm. Ob Baumhaus oder Kletterburg, Wippe, Schaukel, Balancierband oder Sandkasten mit Wasserspiel: Auf der großen Spielwiese können sich Kinder auf attraktiven, ihrem Alter entsprechenden Spielgeräten austoben. Große alte Bäume spenden Schatten, auf den Liegewiesen rundum können die Besucher ausspannen. Am Rande der Anlage gibt es Gelegenheit, Tischtennis, Volleyball oder Fußball zu spielen. Ebenso lädt der Park zu Spaziergängen ein oder als Station für Radfahrer und Wanderer auf dem Weg zum Goetheturm.

blühender Baum im Seehofpark © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Auch wenn auf dem 0,28 ha großen Gelände kein Wasser zu sehen ist, liegt der Park doch in einem Quellgebiet. Die Stadt Frankfurt erwarb es 1842, nutzte es für Fischteiche und errichtete einen Gutshof. Später, 1859, nahm man hier ein Wasserwerk in Betrieb, das den umliegenden Brauereien und Gärtnereien und dem städtischen Schlachthof Wasser lieferte. Heute versorgt die Quelle das Deutschherrnviertel unten am Main mit Brauchwasser. 1953 wurde das Gelände als Park umgestaltet und entwickelte sich zu der kleinen grünen Spieloase mit hohem Freizeitwert.

Adresse

Seehofpark
Frankfurt am Main

Anfahrtsbeschreibung
S-Bahn: S 1,2,8,9, Station Mühlberg