Logo FRANKFURT.de

Hunde in der Öffentlichkeit

Für Außenstehende häufig schwer zu erkennen: die beiden Hunde spielen ihre Rauferei nur. Verletzt wird dabei keiner! © PIA Stadt Frankfurt am Main, Foto: Tanja Schäfer<br />
Dieses Bild vergrößern.

Der Hund ist eines der wichtigsten Haustiere des Menschen. Als Wach- und Hütehund, als ständiger Begleiter für Blinde und Sehbehinderte oder als sozialer Bezugspunkt ist er aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. Dass es dennoch hin und wieder zu Zwischenfällen mit Hunden kommt, bei denen zuweilen auch Menschen verletzt oder getötet werden, liegt überwiegend an der falschen Haltung des Tieres. Dennoch lassen sich einzelne Rassen feststellen, die häufiger als andere an derartigen Zwischenfällen beteiligt sind.

Aufgabe des Staates ist es, seine Bürgerinnen und Bürger vor derartigen Gefahren zu schützen. Deshalb hat das Land Hessen am 22.01.2003 eine neue Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von gefährlichen Hunden erlassen.

Die wichtigsten Regelungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Adresse

Logo des Ordnungsamtes © Stadt Frankfurt am Main

Gefahrenabwehr, gefährliche Tiere
Ordnungsamt
Kleyerstraße 86
60326 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 42615
Telefax: +49 (0)69 212 42719
E-Mail: Link-Iconallgemeine-gefahrenabwehr [At] stadt-frankfurt [Punkt] de

Öffnungszeiten

Tabelle Öffnungszeiten
Bitte beachten Sie, dass einige Bereiche des Ordnungsamtes abweichende Regelungen zu den allgemeinen Öffnungszeiten haben.
Mo08:00 - 13:00 Uhr
Digeschlossen
Mi07:30 - 15:00 Uhr
Do13:00 - 18:00 Uhr
Fr07:30 - 12:00 Uhr