Logo FRANKFURT.de

Sicherheit & Sauberkeit

Bei Frankfurt am Main denken viele zu Unrecht an Kriminalität, denn mit einer Sicherheitspartnerschaft zwischen Polizei und Stadtverwaltung, einer wegweisenden Drogenpolitik und der vielbeachteten Aktion „Gewalt-Sehen-Helfen“ ist Frankfurt am Main inzwischen Vorreiter bei der Entwicklung neuer Strategien zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit.

Und: Frankfurt ist sauberer geworden! Die „Stabsstelle Sauberes Frankfurt“ kümmert sich konkret und schnell um wild abgelagerten Müll, reinigt schmutzige Ecken der Stadt und geht besonders gegen Graffitis vor. Doch der Stabsstelle geht es auch darum, das Wegwerf-Bewusstsein der Frankfurterinnen und Frankfurtern und der Touristen zu sensibilisieren. Und das klappt: Seit ein weggeworfener Zigarettenstummel mit 20 Euro Bußgeld belegt wird, hat die Sauberkeit in Frankfurt deutlich zugenommen.

Aktuelles

Stadtrat Markus Frank, Februar 2014, © Stadt Frankfurt am Main

Stadtrat Frank kündigt Sicherheitsbereich für Silvesterfeier an

Auch in diesem Jahr wird es zu Silvester eine Sicherheitszone rund um das Mainufer geben.

Stromzähler © Stadt Frankfurt am Main<br />

Falsche Gasableser und andere Tricks

Immer eine Nasenlänge Betrügern voraus! Wie das geht, darüber informieren die Polizei und der Regionalrat Frankfurter Berg.

Alte Häuserfassaden und Bankentürme im Bahnhofsviertel, Juli 2013, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Nachhaltig für Sicherheit im Bahnhofsviertel im Einsatz

Die Sicherheitsbehörden von Stadt, Land und Bund, die Deutsche Bahn, Gesundheitsdezernent, Drogenreferat, Vertreter der Justiz und des Umweltdezernats trafen sich zum Spitzengespräch.

Plakatmotiv der VGF-Kampagne 'Kurzgeschichte Nr. 17: Schnell mit dem Handy gechattet und dabei die Bahn übersehen', Ausschnitt, © VGF

VGF und Straßenverkehrsamt starten neue Kampagne für mehr Verkehrssicherheit

Ablenkung im Straßenverkehr kann tödliche Folgen haben, gerade wenn Straßen- oder U-Bahnen beteiligt sind. Eine neue Kampagne von VGF und Straßenverkehrsamt sensibilisiert für die Gefahren.

Schrottauto, April 2016, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Stadtpolizei verhilft Altautobesitzer zu spätem Erkenntnisgewinn

Für die Frankfurter Stadtpolizisten gibt es praktisch Überraschungen. Doch das hier war selbst für erfahrene Routiniers einzigartig.

Streetrunner im Hafenpark, © Stadt Frankfurt am Main, Stabsstelle Sauberes Frankfurt

Sauberer Start

Alle paar Sekunden wird ein Coffee-to-go-Becher weggeworfen. Doch diesmal startet Streetrunner Carlos Meyer zu einem atemberaubenden Frankfurt-Parcours, um das Schlimmste zu verhindern.

Logo Lass dich sehen © Topcom Communication GmbH

Lass dich sehen

Lass Dich sehen - in Frankfurt in der dunklen Jahreszeit!

Feuerwehrstaffel © Branddirektion Frankfurt; Foto: Stefan Behrendt

Notdienste

Polizei/Notruf: 110
Notarzt/Feuerwehr: 112
Sicherheitstelefon: (069) 212 44044
Frauen-Notruf: (069) 709494
Notfallfax für Hör- und Sprachbehinderte: 112

Logo Gewalt Sehen Helfen © Stadt Frankfurt am Main

Gewalt-Sehen-Helfen

Die Kampagne Gewalt-Sehen-Helfen des Frankfurter Präventionsrats wirbt seit 1997 für mehr Zivilcourage und zeigt, wie jeder helfen kann, ohne sich selber dabei zu gefährden.

Logo Kampagne Noteingang-Hier finden Kinder Hilfe,© Stadt Frankfurt am Main

Noteingang - Hier finden Kinder Hilfe

Diese Kampagne ist ein wichtiger Beitrag für das subjektive Sicherheitsempfinden von Kindern und Eltern im Stadtteil und für eine familienfreundliche Stadt.