Logo FRANKFURT.de

Leben in Frankfurt

Blick auf Frankfurt am Main © Presse- und Informationsamt Stadt Frankfurt am Main, Foto: Tanja Schäfer
Dieses Bild vergrößern.

Frankfurt ist eine Metropole im Kleinformat - und gerade das macht die Stadt am Main so lebenswert! Denn hier ist man am Puls der Zeit, aber nicht im Stress der Megastädte.
Rund 700.000 Frankfurterinnen und Frankfurter leben zwischen dem größten Stadtwald des Landes und dem Mittelgebirge Taunus. In zwanzig Minuten ist die Innenstadt durchquert. Aber: Die Metropole ist dynamisch und schnell. Nirgendwo wird ein höheres Tempo angeschlagen als auf der Zeil, einer der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands. Die Stadt am Main ist aber auch gemütlich. Zum Beispiel in den Apfelweinkneipen, wo man sich am Feierabend in zum Teil fast dörflichen Stadtteilen zum Schoppen trifft.
Und: Die Metropole ist bunt. 180 Nationen leben hier friedlich zusammen, fast jeder Dritte hat keinen deutschen Pass. Die Metropole ist hip, ist trendy, ist sexy. Hier wird Geld verdient und wieder verloren. Hier wird Techno gelebt und Tango getanzt. Hier werden die Trends von morgen geboren. Frankfurts Bevölkerung ist jünger als die anderer Städte. Und sie lebt individueller.

Aktuelles

Boxcamp der Sportjugend Frankfurt, © Foto: Moni Pfaff

Neues Projekt ‚Anti-Aggressions-Boxtraining‘ für Jugendliche

Das Sportdezernat unterstützt das „Anti-Aggressions-Boxtraining“ der Frankfurter Sportjugend mit 3.375 Euro aus Sportfördermitteln.

Müllwagen der FES im Einsatz, © FES GmbH

Die Müllabfuhr kommt öfter

Ab 3. April werden die Biotonnen im Frankfurter Westen vorübergehend wöchentlich geleert. Der Testlauf dauert bis Ende August.

Kampagnenfoto zum Bürgerpreis 2017, Ausschnitt, © Stadt Frankfurt am Main, Stiftung der Frankfurter Sparkasse

Alle können sich bewerben!

Noch bis zum 15. Mai kann man sich für den bis zu 10.000 Euro dotierten Bürgerpreis in vier unterschiedlichen Kategorien bewerben oder vorgeschlagen werden.

Blauer Hintergrund mit dem Schriftzug

Ehrenamts-Card 2017 kann noch bis zum 30. April beantragt werden

Inhaber der Ehrenamts-Card kommen hessenweit vergünstigt in zahlreiche Museen, Veranstaltungen oder Schwimmbäder. Für 2017 kann die Karte noch bis Ende April beantragt werden.

Offenbach Hills, Illustration zum Vortrag 'Die Stadt + Arrival City. Wie Offenbach seine Migranten integriert' aus der Veranstaltungsreihe STADTplus im Deutschen Architekturmuseum, © Foto: Jessica Schäfer

Veranstaltungsreihe STADTplus im Deutschen Architekturmuseum

Die Veranstaltungsreihe STADTplus des Deutschen Architekturmuseums beginnt am Mittwoch, 8. März, mit einem Offenbacher Thema: DIE STADT + DIE ARRIVAL CITY.

Tony-Sender-Preis, © Stadt Frankfurt am Main

Tony Sender Preis 2017: Die Bewerbungsfrist läuft

Für Gleichberechtigung, gegen Diskriminierung: Im November verleiht die Stadt den Tony Sender Preis, ab sofort kann man sich bewerben.

Die Taunusanlage inmitten der Stadt © PIA Stadt Frankfurt am Main, Rainer Rüffer

Frühlings-Special

Die Tage werden immer länger und damit ist mehr Zeit zum Spazieren, Wandern, Radfahren oder Inline-Skaten. Und kennen Sie schon alle öffentlichen Gärten in Frankfurt?

GrünGürtel-Freizeitkarte mit eingezeichneten Speichen und Strahlen © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt/Stadtvermessungsamt

Bürgerdialog Speichen und Strahlen

Wo soll Frankfurt künftig grüner werden? Wir laden Sie ein Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen in unserem neuen Bürgerdialog einzubringen.

Goethe-Universität Frankfurt am Main © Goethe-Universität Frankfurt am Main

Studium

Frankfurt am Main ist ein attraktiver Studienort mit zahlreichen renommierten Hochschulen und einem breit gefächerten Studienangebot.

Frankfurt Marathon, am Start © Frankfurt Marathon

Sportevents

Hochkarätige Großveranstaltungen laden tausende Sportbegeisterte zum Mitmachen ein. Hobbysportler Seite an Seite mit Spitzensportlern. Für das Publikum: Spaß und Spannung an der Strecke.

Fassade Passivhaus © Passivhaus-Instituts (PHI), Darmstadt

Wohnen

Sie suchen eine Wohnung oder haben Fragen zum Thema Miete? Hier finden Sie Informationen und Adressen von Anlaufstellen.

Anzeigen