Logo FRANKFURT.de

Barrierefreiheit

Blinde, sehschwache oder anderweitig beeinträchtigte Menschen bilden einen nicht unerheblichen Teil der Internetnutzer. Gerade diese Zielgruppe stößt auf eine Reihe von Hürden und Barrieren, die eine vollständige Integration in die Medien-Gesellschaft deutlich erschwert. Die Stadt Frankfurt am Main unternimmt seit langer Zeit erhebliche Anstrengungen, um allen Menschen eine barrierefreie Nutzung und die Zugänglichkeit zu Einrichtungen, Institutionen und des öffentlichen Raumes zu ermöglichen.

Barrierefreiheit, Accessibility (Zugänglichkeit) und Usability (Benutzbarkeit / Bedienerfreundlichkeit) sind deshalb feste Begriffe geworden, um auch das Internet für alle einfacher zugänglich zu machen. Diese Anstrengungen wurden in der barrierefreien Darstellung des "digitalen Frankfurt" unter www.frankfurt.de konsequent weiterverfolgt. Der Magistrat richtet sein Webangebot unter FRANKFURT.de seit vielen Jahren an den Grundlagen der BITV 2.0 sowie der WCAG 2.0 aus. Das bedeutet: Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz gemäß der „Barrierefreie –Informationstechnik-Verordnung“. Diese Verordnung basiert auf einer internationalen Empfehlung, den „Web Content Accessibility Guidelines“, in denen festgelegt wurde, wie Webinhalte gestaltet werden müssen, um sie für Menschen mit Behinderungen barrierefrei nutzbar zu machen.

Der Webauftritt wird auch durch ein Angebot in „Leichter Sprache“ ergänzt, das als Textlink in der oberen Metanavigation von FRANKFURT.de findbar ist. Zudem ist es über den Kurzlink www.frankfurt.de/leichte-sprache aufrufbar. Die Texte entstanden in Zusammenarbeit mit capito Frankfurt. capito ist ein
Social-Franchise-Netzwerk spezialisiert auf die Umsetzung von
Barrierefreiheit. Vor ihrer Veröffentlichung wurden die in „Leichte Sprache“ übersetzten städtischen Texte durch eine Kontrollgruppe auf ihre Qualität geprüft. Veranschaulicht werden die Texte durch Bildmaterial der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V..

Adresse

Onlinebüro
Amt für Informations- und Kommunikationstechnik
Zanderstraße 7
60327 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 34111
Telefax: +49 (0)69 212 30780
E-Mail: Link-Icononlinebuero [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.frankfurt.de/