Logo FRANKFURT.de

1984/1985 Friederike Roth

Friederike Roth (* 6. April 1948 in Sindelfingen) studierte nach dem Abitur Philosophie und Linguistik an der Universität Stuttgart. 1975 promovierte sie zum Doktor der Philosophie. Von 1976 bis 1979 war sie Lehrbeauftragte für Anthropologie und Soziologie an der Fachhochschule für Sozialwesen in Esslingen am Neckar. Seit 1979 arbeitet sie als Hörspieldramaturgin beim Süddeutschen Rundfunk (heute: Südwestrundfunk) in Stuttgart.

Friederike Roth ist Verfasserin von Lyrik, Prosa und erfolgreichen Theaterstücken sowie zahlreicher Hörspiele; ihr gesamtes Werk,das sich häufig mit den Themen Liebe und Tod befasst, ist stark beeinflusst von Roths wissenschaftlicher Beschäftigung mit der Sprache. Seit den Achzigerjahren steht die Autorin den Forderungen des Literaturbetriebs zunehmend skeptisch gegenüber.

Auszeichnungen

Friederike Roth ist Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland. Sie erhielt u.a. folgende Auszeichnungen:

  • 1977 Leonce-und-Lena-Preis
  • 1981 Villa-Massimo-Stipendium
  • 1982 Stuttgarter Literaturpreis
  • 1983 Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Preis und den Gerhart-Hauptmann-Preis
  • 1984 Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim
  • 1985 Hörspielpreis der Kriegsblinden

Festredner bei der Verleihung des Literaturpreises Stadtschreiber von Bergen

Axel Eggebrecht