Logo FRANKFURT.de

Fifty Fifty - Posterausstellung zur Gleichberechtigung der Geschlechter

Warten auf Gleichstellung? NEIN! Gleichstellung beim Warten!

Vom 18. bis zum 29. November 2013 holte das Frauenreferat die internationale Kunstausstellung „Gender Equality Now“ nach Frankfurt. „Gender Equality Now“ ist ein Projekt der Organisation 4tomorrow mit Sitz in Paris. Seit 2012 wurde die Ausstellung in 112 Ländern gezeigt und läuft in Frankfurt unter dem Titel Fifty Fifty. Über 100 Motive werden in ausgewählten öffentlichen Wartebereichen zu sehen sein.

Stadtweit waren folgende Ämter und Institutionen beteiligt:

Arbeitsagentur Frankfurt, Bürgerämter Höchst, Nordwest, Dornbusch, Nieder-Eschbach, Bergen-Enkheim, Sachsenhausen, Bürgerberatung im Frankfurt-Forum, Branddirektion, Goethe-Universität, Jobcenter Süd, Klinikum Höchst, Kfz-Zulassungsstelle, Ordnungsamt, Sozialrathäuser Höchst und am Bügel, Uniklinik und Zentrales Bürgeramt.

Gezeigt wurden Plakate zum Lachen, zum Staunen, zum Nachdenken. An öffentlichen Orten, für alle zugänglich, ohne Eintritt.

Die Ausstellung wurde im Rahmen der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Männern und Frauen auf der lokalen Ebene gezeigt und umrahmte die erste nationale Konferenz der 35 Städte und Gemeinden, die diese Charta bisher unterzeichnet haben.
Die Konferenz fand vom 26. bis zum 27.11.2013 in Frankfurt statt. Frankfurt hat die Charta am 8. März 2012 unterzeichnet.

Zur Ausstellung:
4tomorrow ermutigt Menschen, Poster zu gestalten, die die Debatte über gesellschaftliche Themen anregen. Seit 2009 führen sie das Projekt posterfortomorrow durch, dessen Schwerpunkt im Jahr 2012 Geschlechtergerechtigkeit war. Frankfurt ist der 150ste Ausstellungsort.