Logo FRANKFURT.de

Winter-Special

am Main mit winterlichen Blick auf die Untermainbrücke © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Ob mit oder ohne Schnee in diesem Winter - die Frankfurterinnen und Frankfurter können die kalte Jahreszeit auf verschiedene Weise genießen. Die Eissporthalle hat sogar noch bis Anfang April geöffnet, und wer es heißer mag, kann die unterschiedlichsten Saunalandschaften besuchen.

Aktuelles

Überdachung für Palmen im Nizza, November 2015, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Wie man subtropischen Pflanzen im Winter schützt

Pflanzenspezialist Rainer Gesell kennt das Nizza wie seine Westentasche und weiß, wie man exotischen Gartenfreunden zu einem erholsamen Winterschlaf verhilft.

Gerätschaften des Grünflächenamtes, Oktober 2013, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Freie Sicht durch Pflanzenrückschnitt

Haus-, Grundstücksbesitzer und -pächter aufgepasst: Es ist wieder Zeit für den Pflanzenrückschnitt.

am Main mit winterlichen Blick auf die Untermainbrücke © Stadt Frankfurt am Main

Winterdienst

Gehwege sind täglich in der Zeit von 07:00 bis 22:00 Uhr nach jedem Schneefall zu räumen. Bei auftretender Glätte sollten Gehwege mit abstumpfenden Mitteln bestreut werden.

Der Kältebus, © Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V.

Kältebus

Wer einen Menschen bei Kälte im Freien übernachten sieht, sollte auf jeden Fall Hilfe rufen.

Feuerwerk © Stadt Frankfurt am Main, Bildquelle: PixelQuelle.de

Veranstaltungen zu Silvester

Haben Sie schon Pläne für den Silvesterabend? Wenn nicht, dann lohnt sich ein Blick in den umfangreichen Veranstaltungskalender.

Sauna im Rebstockbad © BäderBetriebe Frankfurt

Saunabaden

Drei Erlebnisbäder und zwei weitere Hallenbäder bieten sehr abwechslungsreiche Saunalandschaften in teils architektonisch besonderen Ambiente an.

Szenenbild aus Charleys Tante im Volkstheater: Kurt Spielmann, Jochen Nötzelmann, Julia Schneider, Wolff von Lindenau und Steffen Wilhelm, ©  Volkstheater Frankfurt, Foto: STU GRA PHO

Bühnen

Bei einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm in allen Sparten können Kulturinteressierte die kühlen Abende verbringen.

Städel Museum, Tiepolo-Saal © Städel

Museen

Durch eine beeindruckende Vielfalt an Museen und Galerien hat Frankfurt am Main auch überregional einen Ruf als Kunststadt erworben.